DEALS FÜR 2021
Sichern Sie sich schon jetzt die besten Angebote!

Panama-Kanal Kreuzfahrten

Alle Reisegebiete
Alle Reedereien
Früheste Anreise
Späteste Abreise
Kreuzfahrten suchen
Panama-Kanal Kreuzfahrten

Die künstlich angelegte Wasserstraße trennt Panama vom Rest Mittelamerikas. Der Panamakanal dient gleichzeitig als Tunnel vom Karibischen Meer zum pazifischen Ozean.

Arrow Left
  • Destination Gallery
  • Destination Gallery
  • Destination Gallery
  • Destination Gallery
  • Destination Gallery
  • Destination Gallery
  • Destination Gallery
  • Destination Gallery
  • Destination Gallery
  • Destination Gallery
  • Destination Gallery
  • Destination Gallery
  • Destination Gallery
  • Destination Gallery
  • Destination Gallery
  • Destination Gallery
  • Destination Gallery
  • Destination Gallery
  • Destination Gallery
  • Destination Gallery
  • Destination Gallery
  • Destination Gallery
  • Destination Gallery
  • Destination Gallery
  • Destination Gallery
  • Destination Gallery
  • Destination Gallery
  • Destination Gallery
Arrow Left
Arrow LeftArrow Left
Panama-Kanal Kreuzfahrten

Eine Kreuzfahrt durch den Panama-Kanal bedeutet, zwei Ozeane auf einer Reise kennenzulernen. Pazifik und Atlantik sind an dieser Stelle nur rund 80 Kilometer voneinander entfernt. Dank der Faszination Mittelamerikas dürfen Sie sich auf beiden Seiten des Festlands auf tolle Eindrücke freuen.

Das tropische Klima sorgt dabei für beste Rahmenbedingungen. Panama-Kanal Kreuzfahrten erkunden auf der Ost-Seite die südliche Karibik, dementsprechend sonnig und exotisch ist bereits der Weg zum Kanal. Jenseits von Panama warten die Panoramen der Westküste, und zwar in beide Richtungen: Nördlich geht es zunächst zu den Stränden Kaliforniens und weltbekannten Städten wie Los Angeles und San Francisco, dann folgen Vancouver in Kanada und womöglich sogar Alaska.

In Richtung Süden können Sie die südamerikanischen Länder Kolumbien, Ecuador und Peru entdecken. Panama-Kanal Kreuzfahrten stehen aufgrund der vielen möglichen Routen für Zeiträume von 10 bis 25 Tagen zur Verfügung. Als Abfahrthäfen bieten sich die Küstenstädte Floridas an, allen voran Fort Lauderdale und Miami, da diese eine ideale Einstimmung auf das Klima darstellen.

Alle Angebote anzeigen

Schon gewusst? Hier ein Tipp von uns

Jetzt kostenlos anrufen!040 - 874 06 777

Ein Tipp für einen Landausflug entlang des Panama-Kanals wäre der Gatúnsee. Er ist ein künstlich angelegter See in Panama. Auf einer Insel dieses Sees befindet sich ein berühmtes Forschungszentrum welches viele verschiedene Gebiete der Natur näher untersucht und weitererforscht. Auch deutsche Forscher sind dort tätig. Sehr beliebt bei Panamaurlaubern. Da der Panamakanal zwei große Weltmeere miteinander verbindet, bietet sich eine Kreuzfahrt wunderbar für Reiseinteressierte an, die Entspannung und Kultur erleben möchten.

Top Häfen in Panama-Kanal

Reisetipps für Panamakanal

Der Panama-Kanal in Zentralamerika ist die Verbindung zwischen Atlantik und Pazifik und somit einer der wichtigsten Schifffahrtswege der Welt. Besonders gut lässt sich dieser Kanal während einer Kreuzfahrt durch den Panama-Kanal erkunden und ist somit prädestiniert für eine solche Entdeckungsfahrt. Der Vorteil einer Kreuzfahrt durch den Panama-Kanal ist, dass sie meistens in andere Kreuzfahrten mit eingebunden ist und Sie somit die Gelegenheit haben, gleich mehrere Teile des Kontinents kennen lernen zu können. Entdecken Sie so die Sandstrände der Karibik und die Exotik Mittel- und Südamerikas. Da der schmale Engpass zwischen dem nord- und südamerikanischen Kontinent sehr stark befahren ist, haben Sie hier noch dazu die Möglichkeit, die Schiffe aus aller Welt einmal zu kennen zu lernen und mit ihnen die verschiedensten Kulturen zu erleben.
Eine Kreuzfahrt durch den Panama-Kanal führt Sie durch ein ganz besonderes Land
Denn obwohl es sehr klein und den meisten auch eher unbekannt ist, hat es viele interessante Ecken zu bieten, die ganz in Ruhe während einer Panama-Kanal Kreuzfahrt erkunden und genießen können. Dabei müssen Sie selbstverständlich auf keinerlei Annehmlichkeiten verzichten, die Sie von uns gewohnt sind. Service und Qualität stehen auch bei dieser Reise an höchster Stelle. Während der Kreuzfahrt werden Sie einige technische Wunderwerke erleben. Bei der Reise durch den Panama- Kanal werden Sie ausgefeilte Technik erleben, um vom Colón an dem Atlantik zum Balboa an der Pazifikküste zu gelangen. Der Wasserspiegel vom Atlantik und dem Pazifik ist unterschiedlich. Diese müssen bei einer Fahrt überwunden werden. Dafür wurden Schleusen eingerichtet. Eine Fahrt durch eine solche Schleuse sollten Sie sich nicht entgehen lassen und den Deck beobachten. Das Kreuzfahrtschiff mit welchen Sie in See stechen werden, ist technisch ebenfalls sehr interessant.
Entspannen auf der Kreuzfahrt
Während der Reise werden Sie einige Zeit auf dem Schiff verbringen. Genießen Sie diese Zeit und lassen Sie sich im Wellnessbereich verwöhnen. Zahlreiche Masseure massieren Sie nach den neusten und besten Techniken und Sie werden sich entspannen. Aber auch für Sportbegeisterte ist auf einem Kreuzfahrtschiff genug Platz. Joggen Sie am frühen Morgen der Sonne entgegen und genießen Sie den Ausblick auf die unendlichen Weiten des Meeres. Auch ein Besuch im Fitnessstudio ist kein Problem, denn den gibt es auf dem Schiff mit der Sie Ihre Kreuzfahrt erleben.
Kreuzfahrten durch den Panama-Kanal
Während einer Kreuzfahrt, die Sie durch den Panama-Kanal führt, können Sie einige Länder, wie Kolumbien oder Costa Rica, und deren Besonderheiten kennen lernen. Sie haben die Möglichkeit in die Kultur und Geschichte der jeweiligen Länder kennen zu lernen. Tauchen Sie ein in die Faszination der Flora und Fauna der Regionen, die auf der Kreuzfahrt durch den Panama-Kanal angefahren werden. Lassen Sie sich von der Landschaft um den Panama-Kanal beeindrucken und entdecken Sie die San Blas Inseln, Fuerte Amador oder andere Regionen. Entdecken Sie bei einem Landausflug die Stadt Fuerte Amador und deren wunderschöne Sehenswürdigkeiten. Gehen Sie nach Herzenslust Shoppen und nehmen Sie sich Souvenirs für zu Hause mit. Somit haben Sie eine wunderschöne Erinnerung an diese Kreuzfahrt.

Bewertungen für Panamakanal

8.2 / 10
Sehr Gut
Basiert auf 119 Bewertungen
Zusammenfassung
Ausgezeichnet (8.5+)
66
Sehr Gut (7-8.5)
27
Gut (4.5-7)
11
Ok (3-4.5)
4
Durchschnittlich (1-3)
11
Detaillierte Bewertungen
Schiff
/ 10
Kabine
/ 10
Gastronomie
/ 10
Exkursionen
/ 10
Service
/ 10
Sport
/ 10
Unterhaltung
/ 10
79 Bewertungen
Sortiert nach:
> 69 Jahre
01 April 2020
8.3 / 10
8.3 / 10
01 April 2020
Guido L.
> 69 Jahre
Rund um Südamerika ab/bis Hamburg
PaarentspanntAbwechslungsreich
Ausflüge und Schiff
Reise bis Curacao war gut.ab Ford Lauderdale kein Landgang mehr, am 27.3. Ende in Southampton warum? Flug Hamburg-Zürich ging nicht mehr,mussten uns selber um Rückflug kümmern Taxi nach Heathrouw London mussten wir selbst bezahlen.Flug London-München war nicht mehr . Wurden nach Frankfurt geflogen. mit Anschluss nach München.Das war sehr aufwendig.

Britannia: Balkonkabine (Kat. BF):
Sauber
45 - 59 Jahre
15 Februar 2020
4.3 / 10
4.3 / 10
15 Februar 2020
Stephan T.
45 - 59 Jahre
Entdecken Sie San Francisco , Willemstad/Curaçao und New York
Paar
Die Route war toll, jederzeit wieder aber mit einer anderen Gesellschaft!!!
Plastikteller und Becher im SB Restaurant, Plastikeinwegbecher an den Aussenbars!!!!!!

Balkonkabine (Kat. BB):
Kaffeemaschine hat uns gefallen, Ausstattung sehr in die Jahre gekommen. Sehr enge Kabine.
27 November 2019
10.0 / 10
10.0 / 10
27 November 2019
Kay K.
Nordamerika,USA Ostküste,Panama-Kanal
Paarentspannt
Der Service, das Hauptrestaurant und das Unterhaltungsangebot, hier hauptsächlich die Abendshows sind außergewöhnlich gut.

Wie immer sehr gut bei Celebrity die Größe und Ausstattung der Kabine.
60 - 69 Jahre
02 August 2019
9.4 / 10
9.4 / 10
02 August 2019
Uwe H.
60 - 69 Jahre
USA Westküste,Mittelamerika,Panama-Kanal
Paarelegant
60 - 69 Jahre
27 April 2019
8.0 / 10
8.0 / 10
27 April 2019
Felix H.
60 - 69 Jahre
Von Mexiko bis Miami
Paarentspanntdiskret
Kleines Schiff.
-nichts

2-Bett-Verandakabine Silber Promenadendeck (Kat. O+2):
Etwas klein. Balkon Deck 7 ist super!
35 - 44 Jahre
26 April 2019
9.0 / 10
9.0 / 10
26 April 2019
Dani
35 - 44 Jahre
Mittelamerika
PaarentspanntAbwechslungsreich
Die Bliss ist ein sehr schönes Schiff. Ausstattung, Unterhaltung und Personal waren klasse.
Man sollte Howl at Thema Moon wieder einführen

Mittlere Mini-Suite (Kat. MC):
Sehr schön eingerichtet, Schrankfläche etwas zu klein
> 69 Jahre
24 April 2019
6.9 / 10
6.9 / 10
24 April 2019
W.
> 69 Jahre
Panama-Kanal,Südamerika
Familieentspannt
Die abendlichen Shows und das sehr freundliche Personal auf dem Schiff. Der Fussballplatz auf dem Oberdeck
Der Fitnessbereich ist sehr dunkel und nicht inspirierend und es wird, wie auf amerikanischen üblich, geraucht im Casinobereich

Außenkabine (Kat. OG):
Die Innenkabine war ok, aber von der Größe und dem Aufbau der Kabine gibt es schönere Schiffe, wie z.B. die HAL Schiffe
> 69 Jahre
23 April 2019
8.9 / 10
8.9 / 10
23 April 2019
Jutta G.
> 69 Jahre
Panama-Kanal,Mittelamerika
SingleentspanntAbwechslungsreich
Es waren viele Ausflüge vorgeschlagen die ich auch mitgemacht habe, aber es waren auch sehr viel Anlandungen mit dem Schlauchbot. Nicht immer toll.
Es ist einmal vorgekommen, da ich bei der ersten Gruppe zum Ausboten war. Die Mittagszeit sehr kurz und dann wurde auch noch eine Viertelstunde früher aufgerufen. Wir mussten recht lange vor der geschlossenen Tür Stehen. Fand ich nicht gut.

Außenkabine (Kat. 3):
Es war alles O.K. nur der Fernseher hatte ein ziemlich schlechtes Bild.
60 - 69 Jahre
19 April 2019
8.6 / 10
8.6 / 10
19 April 2019
Franz B.
60 - 69 Jahre
Das Reich der Inka und der Panamakanal
PaarentspanntAbwechslungsreich
- Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft der Servicekräfte wie noch nie erlebt. - Essen, Menü war first class in allen Restaurants mit Anmeldung - Entertainment: Show-/ Gesangsteam+ Marina Show Band + String Quartet  alle supper auch die Gastkünstler (Flötistin, span. Gitarre etc.) hervorragend. - Teatime sehr gut gefallen - Keine langfristige Liegestuhlbelegung (wie bei deutschen Schiffen üblich) bzw. die Gäste halten sich weitestgehend an die Regelung; sehr gut gefallen - Gute Bord- und Tagesinfo + deutsche Tageszeitung (Auszüge) - Ausflüge, gut organisiert, wenn auch die Guides … (siehe "Punkt nicht so gut gefallen“)
- Die Guides (Ausflüge) sprachen teilweise zu schnell oder mit amerikanischen Slang bzw. Wörter, die wir nicht so verwenden (z. B. „vessel“ for ship or „disembark“ for an Land gehen or many sentens started with „actely“ or the time „ten two for „ten past two o`clock etc.). Teilweise viel zu schnell, auch für relativ gut english spoken Reisende. Insbesondere gilt das für den Bordsprecher. Das waren Ansage wie aus dem Maschinengewehr (wir haben das auch einmal reklamiert; nach kurzer Zeit war der Herr wieder auf Sprach-Geschwindigkeits-Tour). - Im Theater viele Mitreisende mit kurze Hosen, flipflops, Strandhemd (wie wenn ich ggf. an den Stand gehen würde). In den Restaurants teilweise Männer in kurzen Hosen, oder auch Herren angezogen, wie wenn diese gerade von der Holzarbeit aus dem Wald gekommen wären (ordentlich angezogen, aber grob kariertes Hemd, Hosen, Schuhe nah ja). Nun, das alles ist für europäische Augen schon etwas gewöhnungsbedürftig. Wir akzeptierten das auch von den Mitreisenden, wenn Ocean Cruises nicht in seinen Unterlagen den mehr als gepflegte Dress ansagen hätte; die Bilder und auch die Bordzeitung sagen aus, komme abends mit … und wenn möglich mit dem Jacket, passendes Kleidung für die Dame etc.. Insoweit hätte ich erwartet, das Ocean Cruises dies auch durchsetzt (nicht unbedingt das Jacket). - Wenn die Offiziersgrew (mit Käpten) an Oberdeck ist, sollten diese nicht wie der Wirbelwind an den Passagieren vorbei gehen; kein freundliches Grüßen, Nicken nach links oder rechts; das war allgemeine Meinung der Mitreisenden; der Käpten ist unfreundlich …. - Verabschiedung der Grew am vorletzten Tag. Keine Info, wenn das stattfinden sollte. Wir und viele andere Gäste waren somit nicht dabei und wir haben es gerade bei dem uns nahestehenden Servicepersonal angemerkt, dass man uns erwartet hätte; das empfinden wir auch so. - Kaos am Taxistand in NY. Wir hatten alle ein Vouche für die Taxifahrt vom Pier zum Airport. Alle ca. 10 Paare (die sich kannten)hatten einen Bus erwartet. Wir warteten und warteten …; Taxis kamen und gingen …. Wir befragten die ankommenden Taxis, nichts … Bis einzelne auf die Idee kamen das Handy zu nutzen. Ah, da bekamen einige eine SMS mit der Info wer sie abholt (z. B. Mohamed, aber keine Taxinummer, sonst nichts). Andere, so wie wir, bekamen keine Nachricht. Alle waren in heilloser Aufregung, wenn ein Taxi kam, alle rannten um Info einzuholen, wieder nichts. Sie können sich vorstellen, da war ein gewaltiger „Trouble“ und es war für alle stressig (so nach dem Urlaub). Dann haben einige ihr Taxi gefunden oder das Taxi sie, wir waren wieder nicht dabei!!! Irgendwann erhielt ich einen Call (kein Mail). Da sprach eine Dame, im Geräuschpegel und dem schnellen sprechen habe ich nur wenig mitbekommen. Ich sagte, das wir an Pier 88 auf das Taxi warten. Ja nun wieder welches Taxi, die Taxi kamen und gingen, wir und auch andere das gleich Spiel wie beschrieben. Letztlich wurden wir auch gefunden. Der Taxifahrer war nett und während der Fahrt durch die Stadt haben wir und ganz gut miteinander unterhalten. Aber Warten ohne zu wissen kommt jemand oder nicht oder wer?, war ganz schön unangenehm. Hier bedarf es unbedingt einer Verbesserung. - Magen-Darmerkrankung: Die Kommunikation war hier nicht zufriedenstellend. Plötzlich waren die Tischdecken weg, plötzlich kein Geschirr mehr am Tisch etc. Jeder fragte sich, was ist los. In der Bordzeitung wurde nur kommuniziert immer fleißig die Hände desinfizieren. Wir Deutsche taten uns zusammen und wollten einen Offizier bzgl. dieses Themas besprechen, weil allerlei Fake news an Bord liefen (bis das Huntervierus ist ausgebrochen, wir werden festgesetzt etc.). Nur wiederwillig und nur in englischer Sprache war dann ein Offizier bereit uns über den Umfang der Krankheit bzw. wie viele Passagiere betroffen sind zu informieren. Wir hatten in unsere Gruppe auch viele Mitreisende, die der englischen Sprache nicht oder unzureichend mächtig waren. Insoweit sollte einer der Offiziere schon etwas in deutsch sagen können; auch wenn es ein englisch sprachiges Schiff war; es waren doch 20% Deutsche an Bord; so haben wir versucht zu translaten. Nun ja oder Gott-sei-Dank, es war nicht das Huntervirus. - Wein eindeutig zu teuer; das da etwas höhere Preis wie in einem deutschen Restaurant verlangt wird, ok. Aber für einen 7,50 €-Wein > 60 € zu verlangen ist schon happig.

Außenkabine (Kat. C):
- Bett hervorragend; super gut geschlafen, ruhig - Fenster bis zum Boden - Schreibtisch - Duschkabine, gute Ausstattung; die Badewanne hätten wir nicht gebraucht
60 - 69 Jahre
18 April 2019
3.4 / 10
3.4 / 10
18 April 2019
Johann J.
60 - 69 Jahre
Faszination Panamakanal ab Los Angeles
Paarentspannt
Kabinenstewart
Schlechte Buffetrestaurants, kurze Liegezeiten, ständig UNPÜNKTLICHE An- und Abfahrten, extrem zu kalte Aircondition
Jetzt kostenlos anrufen!