Das erste Mal auf Kreuzfahrt: Wie Sie sich optimal auf Ihre erste Seereise vorbereiten

Die erste Kreuzfahrt ist etwas besonderes und auch ein bisschen aufregend. Was muss ich vor der Reise beachten? Und was gehört alles in den Koffer? Diese und viele weitere Fragen schwirren Ihnen sicher durch den Kopf. Damit Sie Ihrer ersten Kreuzfahrt entspannt entgegenblicken können, haben wir ein paar Tipps für Sie zusammengestellt.

Bordmanifest, Visum, Online-Check-in – das ist vor dem Reiseantritt unerlässlich

Sie haben Ihre erste Kreuzfahrt gebucht? Sehr schön! Damit haben Sie den ersten und wichtigsten Schritt auf dem Weg zur Traumreise bereits getan. Bevor es aber auf das Schiff geht, gilt es noch einige Punkte zu beachten.
Zunächst ist vor Antritt der Reise das Bordmanifest auszufüllen. Dieses Formular enthält alle wichtigen Daten für die Behörden der Häfen und Länder, die Ihr Schiff während der Kreuzfahrt anläuft. Sie können dazu bequem den Online-Check-in nutzen und dort das entsprechende Formular ausfüllen. Zwar gibt jede Reederei andere Fristen vor, in der Regel sollte das Bordmanifest jedoch bis spätestens etwa eine Woche vor Reiseantritt bereitgestellt werden. Vergewissern Sie sich in diesem Zusammenhang, dass Ihre Reisedokumente die vorgeschriebene Gültigkeit besitzen. Falls nicht, können Sie noch rechtzeitig einen neuen Reisepass oder Ausweis beantragen. Gleiches gilt auch für ein Visum, sollte für Ihre Reiseziele Visumspflicht bestehen.

Ebenfalls im Voraus zu klären sind Fragen der Gesundheitsvorsorge. Fragen Sie Ihren Arzt, ob Sie eventuell bestimmte zusätzliche Medikamente benötigen, Impfungen ratsam sind oder aufgefrischt werden müssen.

Ausflugsplanung – je eher, desto besser

Mit der Route Ihrer Kreuzfahrt haben Sie sich sicher schon eingehend vor der Reise beschäftigt. Vermutlich hat Sie auch den Ausschlag zur Buchung gegeben. Ebenso wahrscheinlich haben Sie bei dem einen oder anderen Ziel bereits im Kopf, was Sie auf der Reise gerne sehen oder machen möchten – sei es eine bestimmt Stadt mit ihren kulturellen Sehenswürdigkeiten zu besuchen, einen Aktivausflug per Rad zu unternehmen oder auf eine Tierbeobachtungstour zu gehen. Landausflüge können Sie bereits bequem vor der Reise buchen. Zwar können Sie diese auch noch während der Reise an Bord reservieren, jedoch sollten Sie wissen, dass einige Touren sehr beliebt und dann eventuell nicht mehr verfügbar sind. Daher empfehlen wir die Buchung bereits von zu Hause.

Wer auf eigene Faust unterwegs ist, sollte wissen, dass das Schiff auf jeden Fall pünktlich ablegen wird. Wer also zu spät kommt, riskiert das Schiff zu verpassen. In diesem Fall müsste man auf eigene Kosten in den nächsten Hafen gelangen, um dort wieder einsteigen zu können. Dies ist nicht nur stressig, sondern unter Umständen auch kostspielig. Sofern Sie von der Reederei organisiert zu einem Ausflug unterwegs sind und dieser verspätet sich, dann wartet das Schiff.

Was gehört in den Koffer?

Im Prinzip sollte man bei einer Kreuzfahrt je nach Reisezeit und -ziel dieselben Dinge beachten wie bei  anderen Urlaubsreisen auch. Medikamente, Pass und Reisedokumente, Sonnenschutzmittel und Adapter zählen ebenso dazu wie Mütze oder Hut, um dem Sonnenstich auf hoher See vorzubeugen, Bekleidung entsprechend des Zielgebiets und was man sonst eben je nach Bedarf mitnehmen möchte oder muss. Wer gerne den Blick über das Meer schweifen lässt und in der Ferne Schiffe, Seevögel oder Delfine beobachten möchte, der sollte zudem an ein Fernglas denken.

Daneben sind bei einer Schiffsreise noch weitere Aspekte zu beachten. Da wären zum einen Reisekaugummi und Medikamente gegen Übelkeit, sofern man zu Seekrankheit neigt. Dank Stabilisatoren schaukeln die Schiffe heute zwar deutlich weniger und seltener, aber es kann dennoch vorkommen, dass die See auch mal etwas rauer ist.

Auch für abendliche Aktivitäten sollte man vorbereitet sein. So ist beispielsweise auf vielen Kreuzfahrtschiffen ein Dresscode für das Abendessen oder auch generell an Bord vorgeschrieben. Die Reiseunterlagen geben in der Regel Auskunft über die Abendgarderobe. Frauen sollten ein schickes Abendkleid und die entsprechenden Schuhe einpacken. Bei den Herren empfehlen sich Anzug, Hemd und Krawatte. Auf längeren Reisen kann es je nach Reederei auch mehrere festliche Abendveranstaltungen geben. In diesem Fall können auch weitere schicke Outfits im Gepäck nicht schaden.

Wer partout keine schicken Abende mitmachen möchte, muss dies auch nicht. Bei nahezu jeder Reederei lässt sich die sogenannte „Formal Night“ mit Tischrunde im Restaurant, Begrüßung durch die Crew und Fototermin mit dem Kapitän vermeiden. In diesem Fall weicht man auf das Büfettrestaurant an Bord aus. Zudem gibt es Reedereien wie AIDA oder Norwegian Cruise Line, die für „Freestyle Cruising“ und legere Atmosphäre ohne Dresscode bekannt sind.

Und das Handgepäck?

Reiseunterlagen sowie Pass und auch Medikamente gehören übrigens ins Handgepäck – sowohl bei der Hin- als auch bei der Abreise, da der Koffer vor dem Check-in und am Abend vor der Abreise abgegeben wird. Gerade für die Hinreise empfiehlt sich, zudem eine Garnitur Wäsche ins Handgepäck zu packen. Ihren Koffer nehmen Sie nicht selbst mit an Bord, sondern geben diesen am Terminal vor dem Check-in ab. Sie erhalten ihn dann im Laufe des Tages auf Ihre Kabine. Je nach Schiffsgröße und Anzahl der Passagiere, kann das ein bisschen dauern. Falls Sie sich also nach einer längeren Anreise direkt in der Kabine frisch machen und umziehen möchten, ist etwas Bekleidung im Handgepäck empfehlenswert.

Anreise und Check-in

Die Bordkarte ist Ihr Zimmerschlüssel, Ausweis und auch Zahlungsmittel auf dem Schiff. Diese erhalten Sie beim Check-in. Um an Bord mit der Schlüsselkarte zahlen zu können, müssen Sie beim Einchecken eine Kreditkartennummer hinterlegen. Ihre Kreditkarte können Sie für die Dauer der Reise im Safe lassen bzw. nur für Landausflüge einstecken, denn an Bord ist ihre Schlüsselkarte das alleinige Zahlungsmittel. Wenn Sie bei Landausflügen das Schiff verlassen, benötigen Sie die Bordkarte zum Aus- und wieder Einchecken.
Unser Tipp: Nehmen Sie Schlüsselbänder für die Schlüsselkarten mit! Diese kann man an der Rezeption an Bord lochen lassen und so immer bequem bei sich tragen.

Kurz vor der Abfahrt

Nun ist es soweit. Sie sind an Bord und Ihre erste Kreuzfahrt steht bevor. Doch vorher müssen Sie noch an einem wichtigen Pflichttermin teilnehmen: der Seenotrettungsübung. Auf jeder Kreuzfahrt ist diese Sicherheitsübung vorgeschrieben. Und sie gilt für jeden Passagier, egal, ob er das erste oder das 20. Mal auf einer Kreuzfahrt ist. Einige Sicherheitsübungen erfolgen an Deck mit Schwimmweste, die Sie dazu aus Ihrer Kabine mitbringen müssen, andere finden in den Theatern und Lounges auf den Schiffen statt. Sie erhalten dort wichtige Informationen für den Ernstfall. Gehen Sie auf jeden Fall zur Rettungsübung und nehmen Sie Ihre Schlüsselkarte mit. Die Crew wird diese einscannen und sehen, ob alle Passagiere teilgenommen haben, denn dies ist Pflicht.

Nach der Rettungsübung ist es nicht mehr lang hin bis zur Abfahrt des Schiffes. Beim Ablegen zuzuschauen, sollten Sie sich nicht entgehen lassen. Jede Ausfahrt ist ein tolles Erlebnis. Warten Sie daher mit dem Auspacken. Sie werden auch nach dem Ablegen noch ausreichend Gelegenheit dazu haben. Und sichern Sie sich rechtzeitig einen schönen Platz an Deck.

Noch ein letzter Hinweis: Einige Reedereien berechnen Ihnen pro Tag und Person Trinkgeld für das Personal, andere inkludieren dieses bereits in den Reisepreis. Wenn Sie mit dem Service zufrieden sind, empfehlen wir in beiden Fällen, Ihrem Kabinensteward und auch Ihren Kellnern einen kleinen zusätzlichen Obolus zu geben. Denn viele Servicekräfte leben von den Trinkgeldern.

Checkliste – was Sie mitnehmen sollten

Checkliste - Tipps, was Sie mitnehmen sollten

 

Beitrag teilen


Einen Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.