Reisebericht: Unterwegs mit der MS Rotterdam von Holland America Line

Unser Kreuzfahrtexperte Philipp war an Bord der MS Rotterdam und hat das neue Flaggschiff der Holland America Line erkundet. Während seiner Reise hat er das elegante Schiff ausgiebig kennengelernt und auch so manchen Lieblingsplatz an Bord entdeckt. Vor allem die Restaurants und kulinarischen Highlights haben ihn beeindruckt. Aber lesen Sie selbst und lassen Sie sich von Philipps Reiseeindrücken inspirieren!

Pool auf der MS Rotterdam

Pool auf der MS Rotterdam

Es ist meine erste Kreuzfahrt mit der Holland America Line. Und dann habe ich auch noch das große Glück, gleich die MS Rotterdam, das neue Reederei-Flaggschiff, kennenzulernen. Natürlich macht man sich vor der Fahrt einige Gedanken, vor allem, wenn man mit der Reederei noch nicht unterwegs war. Wie ist das Bordleben? Und die Kabinen oder die Qualität des Essens? Zu allen Punkten kann ich sagen, dass die MS Rotterdam und der tolle Service all meine Erwartungen übertroffen haben!

Die modernen Kreuzfahrtschiffe bieten heutzutage natürlich eine unglaubliche Vielzahl an Möglichkeiten. Daher konnten wir auf unserer kurzen Reise nicht alles erleben, sodass ich mich hier nur auf die Punkte konzentrieren möchte, welche mich besonders begeistert haben. Die neue MS Rotterdam, bereits das 7. Schiff der Reederei mit diesem Namen in der langen Tradition der Holland America Line, gehört zur Pinnacle-Klasse, wie auch bereits die Schwesterschiffe Koningsdam und Nieuw Statendam. Das 300 Meter lange Schiff ist für „nur“ 2.668 Gäste vorgesehen, wodurch an Bord viele großzügige Bereiche entstehen.

Die Kabine

Vista Suite auf der MS Rotterdam

Vista Suite auf der MS Rotterdam

Der erste Weg an Bord führt mich zu meiner Kabine. Das Design ist in hellen und edlen Farbtönen gestaltet, welche dadurch ein großzügiges und behagliches Wohnerlebnis bieten. Ich selbst hatte das Glück, eine Vista Suite zu bekommen. Die Vista Suiten liegen meist preislich nur geringfügig über der Kategorie der Balkonkabinen, bieten aber ein gutes Stück mehr Wohnfläche. Das ist gerade bei den beliebten längeren und exklusiveren Routen der Reederei nicht zu unterschätzen.

Auf den oberen Decks sind natürlich die beiden Poolbereiche hervorzuheben. In der Schiffsmitte befindet sich der Lido Pool, der von einem beweglichen Dach überzogen ist. Daher ist dieser Bereich gerade auch bei schlechtem Wetter oder in der kälteren Jahreszeit sehr beliebt. Auf diese Weise bietet er ganzjährigen Badespaß. Im Heck des Schiffes findet man den Sea View Pool. Der Pool ist umrahmt von den nächsten beiden höheren Decks, welche terrassenförmig angelegt sind und daher einen wunderschönen Blick in die Ferne bieten. Mit der angrenzenden Bar ist dieser Ort gerade bei Ablegemanövern und Hafenausfahrten ein sehr beliebter und stimmungsvoller Platz.

Musik-Highlights auf der MS Rotterdam

World Stage auf der MS Rotterdam

Musik an Bord der MS Rotterdam: World Stage

Ein zweiter Schwerpunkt an Bord ist sicherlich das Entertainment, allen voran der Music Walk®. Dieser Bereich widmet sich ganz unterschiedlichen Musikrichtungen. Von Rockmusik im Rolling Stone Rock Room über aktuelle Charts im Billboard Onboard bis hin zur klassischen Musik auf der Lincoln Center Stage wird hier ein sehr breites Spektrum geboten. Durch die Lage sehr nah zusammen auf dem Plaza Deck ist es auch möglich, unkompliziert von einer zur anderen Darbietung zu wechseln. Meine persönlichen Highlights waren zum einen der B.B. King’s Blues Club und zum anderen das World Stage Theater.

Die Musiker im B.B. King‘s bieten auf höchstem Niveau das Beste des Blues und Funk aus Memphis. Und wenn man dem Tanzbein eine Pause gönnen möchte, dann kann man die leckeren Cocktails in der angrenzenden Queen’s Lounge genießen. Auf der World Stage werden unterschiedliche Shows angeboten. Ganz besonders soll es aber sein, wenn das BBC Earth in Concert an Bord stattfindet. Ganz im Sinne wundervoller BBC Dokumentationen werden auf dem umlaufenden 270 Grad LED-Wänden beeindruckende Videos und Bilder gezeigt, während in der Mitte auf der Bühne die passende Musik dazu spielt. Leider konnten wir dies auf unserer Kurzreise nicht selbst erleben. Wir sind aber auf Ihre Erfahrungen gespannt, wenn Sie bereits selbst in diesen Genuss gekommen sind.

Die Auswahl an gastronomischen Optionen ist riesig

The Dining Room auf der MS Rotterdam

The Dining Room auf der MS Rotterdam

Und was darf natürlich auf keinem Kreuzfahrtschiff fehlen. Na klar, Restaurantvielfalt in hervorragender Qualität! Das vielfältige Programm an Bord wird durch einen Culinary Council® von weltberühmten Chefköchen und hochkarätigen Experten für Wein und Spirituosen erstellt. Dadurch entsteht eine riesige Auswahl an gastronomischen Optionen. Von unterschiedlichen Spezialitätenrestaurants über Pop-up-Restaurants bis hin zum Hauptrestaurant The Dining Room. Dieses erstreckt sich über zwei Decks im elegant-modernen Design. Unter den vielfältigen Spezialitätenrestaurants an Bord kann ich den Pinnacle Grill, einen Klassiker an Bord vieler Holland America Line Schiffe, auf jeden Fall empfehlen. In diesem Steakhouse auf See werden leckere Gerichte mit einem makellosen Service zu einem ganz besonderen Menü kombiniert. Nicht umsonst wurde der Pinnacle Grill 2020 von den Lesern des bekannten Porthole Magazins zum besten Spezialitätenrestaurant gewählt.

Weitere Erlebnisse an Bord, wie zum Beispiel ein Besuch in der Verwöhnlandschaft des Greenhouse Spa & Salon®, eine leckere Waffel im wunderschönen Grand Dutch Cafe oder der Genuss eines leckeren Getränkes ganz oben in den bequemen Sesseln des Crow’s Nest mit Blick über den Bug sollte man ebenfalls nicht verpassen.

Gut erreichbar: Reisen ab Amsterdam oder Rotterdam

Die Schleuse in Ijmuiden

Die Schleuse in Ijmuiden

Unsere 2-tägige Kreuzfahrt führte uns von Rotterdam, dem Heimathafen der Reederei, nach Amsterdam. Das Kreuzfahrtterminal in Rotterdam liegt sehr zentral und man erreicht das Stadtzentrum mit allen Sehenswürdigkeiten bequem zu Fuß. Gleiches gilt für das Terminal in Amsterdam. Hier hatten wir den großen Vorteil, dass wir mit der MS Rotterdam bis nach Amsterdam hineinfahren konnten und nicht wie bei vielen anderen Reedereien üblich in IJmuiden stoppen mussten. Dadurch ersparten wir uns einen langen Transfer nach Amsterdam. Und als Sahnehäubchen gab es noch eine Fahrt durch die Seeschleuse IJmuiden.

Wie der Name schon sagt, hat die Reederei Ihre 145 Jahre alte Tradition mit dem Ursprung in den Niederlanden. Gerade in den Sommermonaten bietet sie viele Reisen ab/bis Amsterdam oder Rotterdam an. Beide Städte sind mit dem PKW oder auch der Bahn, insbesondere aus dem Westen Deutschlands, bequem und schnell zu erreichen. Damit bieten sie neben den bekannten deutschen Abfahrtshäfen in Warnemünde, Kiel, Hamburg oder Bremerhaven interessante Alternativen. Ideal auch in Kombination mit einer Städtereise, um zum Beispiel die Grachten in Amsterdam zu entdecken.

Kreuzfahrttradition auf mittelgroßen Schiffen

Die Reederei Holland America Line steht für eine lange Kreuzfahrttradition mit eleganten, mittelgroßen Schiffen. Hier fühlen sich insbesondere Gäste wohl, die noch nach dem klassischen Kreuzfahrterlebnis im modernen und stilvollen Ambiente suchen. Besonders die exotischen Routen sind ein weiteres Highlight der Reederei. Ich persönlich würde daher jederzeit wieder eine Reise an Bord der Holland America Line unternehmen.

Sie haben Lust bekommen, mit der MS Rotterdam in See zu stechen? Alle Informationen zu Reisen mit Holland America Line und der MS Rotterdam finden Sie HIER. Oder lassen Sie sich direkt von unseren Kreuzfahrtexperten unter der Tel. 040 – 874 06 777 beraten!


Einen Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.