Die Kanarischen Inseln – Welche Insel passt zu mir?

Wer auf den Kanarischen Inseln Urlaub machen möchte hat die Qual der Wahl. Vom Badeurlaub, Sightseeing, Wandern bis zum Wassersport bieten die Inseln dieses Archipels alles, was das Herz begehrt. Doch dadurch stellt sich die Frage, welche Kreuzfahrtroute und Häfen am besten zu Ihren Urlaubswünschen passen und Ihre Kreuzfahrt unvergesslich machen. Erfahren Sie hier, was jede Insel so besonders macht.

Welche der Kanarischen Inseln passt perfekt zu Ihnen und Ihren Urlaubswünschen? Ein kleiner Überblick:

 
Wassersport
Baden
Natur
Sightseeing
Gran Canaria
🌊
🏰
Teneriffa
🌊
🌄
🏰
La Gomera
🌄
Lanzarote
🌊
La Palma
🌄
🏰
Fuerteventura
🌊
El Hierro
🌄

 

Gran Canaria

Küste Gran CanariaZwischen Fuerteventura und Teneriffa liegt die drittgrößte Kanareninsel, Gran Canaria. Gerade im Sommer ist sie aufgrund der vielen Sandstrände und Badebuchten sehr beliebt. Sogar in den kalten Monaten locken alle Inseln mit noch angenehmen Temperaturen. Die Playa del Ingles ist mit seinem goldenen Sand und einer schönen Promenade mit vielen Einkaufsmöglichkeiten, Bars und Restaurants das Touristenzentrum im Süden der Insel. Ebenfalls sind von Schnorcheln, Surfen, Tauchen oder Segeln die Möglichkeiten auf Gran Canaria unbegrenzt. Im Norden der Insel liegt die malerische Altstadt „Vegueta“ von Las Palmas de Gran Canaria. In einer Umgebung von historischen Gebäuden im kanarischen Kolonialstil steht die Kathedrale Santa Ana. Wussten Sie, dass Gran Canaria und Christoph Kolumbus miteinander verbunden sind? In Vegueta steht eine Kapelle, in der Kolumbus vor seiner ersten Expedition nach Amerika gebetet haben soll. Darüber hinaus bietet Gran Canaria neben Kultur auch eine faszinierende Naturlandschaft an. Im Parque Palmitos können Sie eine exotische Gartenanlage mit einem angrenzenden Vogel- und Naturpark besichtigen.

Teneriffa

Blick auf den TeideTeneriffa besticht durch seine abwechslungsreiche Landschaft und den auffälligen Unterschieden zwischen Norden und Süden. Sie ist obendrein die größte Insel des Kanarischen Archipels, mit einer Fläche von 2.034 qkm. Im Süden der Insel ist das Wetter besonders schön und zumal laden die langen Strände und Badeparks zum Plantschen ein. Weiterhin ist im berühmten Loro Parque, eine Zoo- und Parkanlage, die größte Papageiensammlung der Welt für Groß und Klein zu bestaunen. Der gut erhaltene alte Stadtkern von Puerto de la Cruz, mit seinen verwinkelten Gassen, schattigen Plätzen, einem malerischen Hafen, ist ein toller Ort für ein bisschen Sightseeing. Die Hauptattraktion ist jedoch der Nationalpark Canadas del Teide. Der höchste Berg Spaniens, der Teide, ist von einem 2.000 m hoch gelegenen Vulkankegel umschlossen und umfasst darüber hinaus einen mehr als 13.000 Hektar großen Nationalpark. Eine Wanderung auf den Teide gehört zu einem der Highlights auf der Insel. Bei klarer Sicht ist es möglich, den ganzen Archipel und bei einer klaren Nacht die Milchstraße zu bestaunen. Des weiteren leben in den Gewässern vor Teneriffa zahlreiche Wal- und Delfinarten, die Sie bei speziellen Touren beobachten können.

La Gomera

Valle Gran Rey Wissen Sie, warum diese Insel ein kleines Juwel mitten im Atlantischen Ozean ist? Die Hauptstadt San Sebastian ist eine kleine gemütliche Stadt, fernab vom Massentourismus. Schlendern Sie auf der Promenade oder schauen Sie vom dunklen Kieselstrand auf den Ozean. Der Hafen befindet sich in der unmittelbaren Nähe des Stadtzentrums, welches zu Fuß ereicht werden kann. Die kleine Insel westlich von Teneriffa ist hauptsächlich für Wanderer geeignet. Übrigens liegt im Valle Gran Rey der perfekte Ausgangspunkt für eine Wanderung durch die vielfältige Natur. Die Terrassenförmig angelegten Felder und Palmenhaine bieten Ihnen eine abwechslungsreiche Szenerie. Das Highlight der Insel ist jedoch der Nationalpark Garajonay. Auf dem 1.500m hohen Berg finden Sie wundervolle Wanderpfade, die an einer üppigen Vegetation und dem berühmten Lorbeerwald Laurisilva vorbeiführen.

Kreuzfahrten zu den Kanarischen Inseln starten meistens von Las Palmas (Gran Canaria) oder Santa Cruz de Tenerife (Teneriffa). Danach sind häufige Anfahrtshäfen Arrecife (Lanzarote), Santa Cruz de La Palma (La Palma) und Puerto del Rosario (Fuerteventura), möglicherweise mit weiteren Stopps auf Madeira oder Agadir in Marokko. Einige Reedereien verbinden auch Kreuzfahrten aus dem Mittelmeer mit einer Reise zu den Kanarischen Inseln.

Lanzarote

HöhleneingangFeuerberge, Lavafelder, dunkle Strände und Palmenoasen, so könnte man die nördlichste der Kanarischen Inseln beschreiben. Denn im Nationalpark Timanfaya liegt das vulkanische Zentrum der Insel. Die Feuerberge erinnern an eine Mondlandschaft und es ist ein ganz besonderes Erlebnis, diese zu erforschen. Lanzarote ist durchzogen von unterirdischen Grotten Systemen. Besonders nennenswert sind hier die Cueva de los Verdes und Jameos del Agua. Übrigens ist der sonnigste Ort der Insel die Playa Blanca im Süden der Insel. Zum Baden sind die kleinen natürlichen, aber auch die ab und zu künstlich angelegten Badebuchten perfekt geeignet. Die Costa Teguise besticht durch sein umfangreiches Freizeit- und Sportangebot, zu dem die unterschiedlichen Wassersportarten, sowie ein großer Wasserpark und ein Golfplatz gehören. Etliche Tauch- und Windsurfschulen finden Sie entlang der Playa de las Cucharas und der Avenida del Jablillo.

La Palma

"Grüne" Insel der kanarische InselnLa Palma wird auch von den Einheimischen die „grüne Insel“ genannt. Aber was zeichnet La Palma für diesen Spitznamen aus? Aufgrund seiner üppigen und dichten Vegetation, die imposante Vulkanlandschaft und die Einzigartigkeit dieser Landschaft macht es diese zu einem wahren Paradies. Über den Camino Reales (Königspfade) können Sie die ausschweifenden Wälder ohne Hektik und abseits der Massen wahrnehmen. Von einer der vielen fantastischen Aussichtspunkte (wie zum Beispiel Brena Baja, El Time oder Cumbrecita auf 1.200m Höhe) kann über Tage die gesamte Insel überblickt werden und ist bei Nacht ein Anlaufpunkt für Sternenbeobachter. La Palma ist durchzogen von einem unterirdischen Wasservorrat. Dadurch ist der wunderschöne Nationalpark Caldera de Taburiente entstanden. Die kanarische Kiefer ist hier heimisch und wird begleitet von unzählig weiteren Pflanzenarten. In den Wäldern finden Sie kleine Wasserfälle, plätschernde Bäche und Quellen. Ganz besonders ist auch eine Höhle nahe dem Dorfe Mazo. Hier haben Archäologen prähistorische Felsenzeichnungen gefunden.

Fuerteventura

Strand von FuerteventuraDer geologisch älteste Ort der Kanarischen Inseln ist Fuerteventura. Sie werden von dem feinen und hellen Sand begeistert sein und erfüllt all Ihre Erwartungen für einen ausgeglichenen Badeurlaub. Wegen den ständig wehenden Winden und der Brandungen vor der Küste, hat Fuerteventura die geeigneten Voraussetzungen für verschiedene Wassersportarten, wie zum Beispiel Surfen. Die Playa de Esquinzo gilt als Paradies für Surfer. Zwischen zwei Klippen eröffnet sich ein goldiger Sandstrand mit den besten Vorraussetzungen zum Wellenreiten. Auf Fuerteventura bestechen des weiteren landschaftlich die zwei Wanderdünen. Neben dem Wassersport können Sie auch auf einem der vielen Golfplätze bei einer Runde Golf entspannen oder sich bei einer Jeepsafari von Punta de Jandia bis zur Playa de Cofete austoben.

El Hierro

Steinformation an der Küste La GomerasEl Hierro ist die westlichste Insel auf dem Kanarischen Archipel. Das touristisch kaum erschlossene Eiland besticht durch seine Ursprünglichkeit, Ruhe und der unberührten Natur. Die Küsten sind wild und zerklüft sowie geprägt von kleinen Buchten. Im Tal El Golfo können Sie hohe Felswände und den traditionellen Anbau von Obst besichtigen. Es werden neben Wein, Bananen und Papayas ebenso auch Ananas angebaut. Um den Berg Pico Malpaso herum liegen Wanderwege, die Ihnen das unendliche Grün der Wälder offenbaren. El Hierro bietet des weiteren 46 Tauchspots in einer einzigartigen und vielfältigen Unterwasserwelt, die aus dem vulkanischen Ursprungs der Insel entstand sowie heute ein marines Schutzgebiet ist.

Kreuzfahrten mit einem Anlauf in Puerto de la Estaca (El Hierro) werden häufig ab Lissabon angeboten. Reedereien kombinieren gerne auf diesen Reisen kleinere Inseln und bieten somit ganz besondere Reisen an, wie zum Beispiel mit Anläufen auf La Gomera oder den Azoren. Auf meistens kleineren Schiffen werden Sie diese Inseln ganz schnell ins Herz schließen.

Sind Sie bereit für Ihre Kanarenkreuzfahrt? Suchen Sie hier nach Kanaren Kreuzfahrten!

Beitrag teilen


Einen Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.