Indien Rundreisen

Indien begeistert mit außergewöhnlichen Traditionen, faszinierenden Religionen sowie Tempelanlagen und quirligen Städten. Gehen Sie auf Entdeckungsreise und erleben Sie das geheimnisvolle Land!

Indien – ein Land mit vielen Gesichtern. Der südostasiatische Subkontinent lockt mit einem Reichtum an Religionen, Traditionen, Tierwelten und bilderbuchhaften Landschaften.
Der Hinduismus ist in Indien am stärksten vertreten, worauf viele Bräuche und Traditionen basieren. Zahlreiche Tiere, insbesondere die Kuh werden dort als heilig angesehen und entsprechend geschützt. Auf Ihrer Rundreise durch das Land erwartet Sie eine beeindruckende Tierwelt mit indischen Elefanten, Tigern, Löwen, Nashörnern, Gaurs und vielen mehr. Vor allem aber begeistern die eindrucksvollen Tempelanlagen mit ihrer Architektur und Schönheit. Zu den Highlights der Sehenswürdigkeiten Indiens zählt der Taj Mahal, ein mit weißen Marmorplatten verkleidetes Mausoleum am Fluss Yamuna. Aber auch bei einigen Städten des Landes sollten Sie auf Ihrer Rundreise Halt machen. Neu Delhi, die Hauptstadt Indiens, überzeugt mit einer Mischung aus Tradition und Moderne. Viele beeindruckende Denkmäler und Sehenswürdigkeiten sind dort zuhause. In Metropolen wie Mumbai oder Hyderabad empfängt sie eine exotische und bunte Großstadt-Atmosphäre. Direkt am Indischen Ozean gelegen und angrenzend an den Himalaya bietet Indien eine abwechslungsreiche Landschaft. Karibische Inseln, kilometerlange weiße Sandstrände, klares Wasser mit atemberaubenden Korallenriffen und große Nationalparks sind nur einige der sehenswerten Seiten. Innerhalb Ihrer Rundreise sollten Sie außerdem jede Möglichkeit wahrnehmen, die indische Küche in sämtlichen Variationen zu genießen und sich von den Geschmacksexplosionen der exotischen Zutaten und Gewürze verzaubern zu lassen.
Bestandteil unserer Indien Rundreisen ist eine Kreuzfahrt über einige Tage. Diese gibt Ihnen die Möglichkeit, neben Ihrer Rundreise selbst, zusätzlich zu indischen Inseln oder auch zu Destinationen wie Sri Lanka zu reisen.

Typisch Indien

Bindi

Der rote Punkt auf der Stirn einer Frau, das sogenannte Bindi, lässt schnell auf ihre Herkunft schließen – Indien. Ursprünglich schmückt das Bindi, übersetzt Tropfen oder Punkt, geklebt oder gemalt die Stirn indischer, verheirateter Hindu-Frauen. Heute tragen auch Männer und Kinder des hinduistischen Glaubens einen farbigen Punkt oder andere Zeichen als religiöses Mal in der Mitte ihrer Stirn. Die Bedeutung nimmt dabei unterschiedliche Formen an. Manche Stirnzeichen geben Auskunft über die Kaste oder sollen Glück, Schutz und Segen bringen, andere drücken aus, welche Gottheit verehrt wird.

Bollywood

Bollywood - in vielen Köpfen ruft der Begriff musikalische Filmszenen mit prachtvoll kostümierten indischen Schauspielern hervor. Bollywood steht als Synonym für die indische Filmindustrie und wurde als Kombination von Bombay und Hollywood von Filmkritikern ins Leben gerufen. Eine große Zahl indischer, kommerzieller Unterhaltungsfilme wurden und werden noch heute in namhaften Filmstudios in Mumbai, früher Bombay, gedreht. Machen Sie auf Ihrer Rundreise Halt bei einem der indischen Kinos und genießen Sie originale Bollywood Filme voller Tanz, Gesang und bezaubernden Kulissen.

Heilige Kühe

Im Hinduismus, der in Indien zu knapp 80% vertreten ist, gelten Kühe als heilig. Neben anderen heiligen Tieren wird keines so stark verehrt wie die Kuh. Sie wird als Mutter allen Lebens und ihre Gaben an die Menschen - Milch, Kuhmist, Urin, Butter und Joghurt - als heilig gesehen. Die Kuh ist dem Hindu-Gott Krishna zugeordnet, der in Indien besonders beliebt ist. Die Fütterung der Tiere gilt als eine Art Ritual mit dem der Gott Krishna verehrt wird. Die indischen Kühe stehen unter einem ganz besonderen Schutz – beispielsweise kommt das Schlachten einer Kuh einem Mord gleich.