Schwarzes Meer Kreuzfahrten

Ganze sechs Staaten Grenzen an das Meer und bieten einzigartige Kultureinflüssen. Die Hafenstädte des schwarzen Meeres verzaubern mit Geschichten und schönen Landschaften.

Schwarzes Meer

Bei Kreuzfahrten im Schwarzen Meer gehört schon der Weg zum Ziel. Eingebettet zwischen Russland, Georgien, der Türkei, Bulgarien, Rumänien und der Ukraine, kann Ihre Kreuzfahrt in zahlreichen Hafenstädten der Region starten, etwa in Odessa, Varna oder Trabzon.

Gerne natürlich auch schon früher, zum Beispiel am Bosporus in Istanbul, wo eine der größten Städte der Welt auf Sightseeing-Besucher wartet.

Ebenfalls sehr beliebt sind Reisen, die in der Ägäis oder sogar im Adriatischen Meer starten. Das bedeutet: Je nach Routenplanung sind auch europäische Urlaubsorte wie Venedig oder Nizza mit einer Kreuzfahrt zum Schwarzen Meer kombinierbar.

Dank dieser vielfältigen Optionen können Sie stets die individuell passende Schiffsreise auswählen. Und das gilt auch für die Reisedauer: Ob für sieben, 12 oder 17 Nächte, hält das Angebot an Kreuzfahrten immer eine Route bereit, die optimal zu Ihrem Zeitplan passt – selbst die Donau mit Städten wie Budapest und Wien kann dank der Wasserstraßen Europas miteingebunden werden.

mehr

Schon gewusst? Hier ein Geheimtipp von uns
Unsere Empfehlung
  Start in Italien
  Kreuzfahrten bis 7 Nächte
Abenteuer Schwarzes Meer
Abenteuer Schwarzes Meer
7 Nächte auf der Oceana
 September 2017 - Oktober 2018
p.P.ab 838 €
  Beliebteste Kreuzfahrten
Nizza - Odessa - Venedig
Nizza - Odessa - Venedig
18 Nächte auf der Amadea
 20.10.2017
p.P.ab 3599 €
Häfen im Schwarzen MeerFinden Sie die wichtigsten Häfen im Schwarzen Meer
Istanbul, Türkeiab
845 €

Istanbul ist die einzige Metropole der Welt, die sich auf zwei Kontinenten befindet, nämlich im europäischen Thrakien als auch dem asiatischen Anatolien. Istanbul liegt im Westen der Türkei am Bosporus, der Meerenge zwischen Mittelmeer und Schwarzem Meer. Das Klima ist ein mildes feuchtes Seeklima mit sehr heißen Sommern und wechselhaften Wintern. Istanbul gehört zu den schnell wachsensten Wirtschafts-und Finanzmetropolen der Welt.

Der Tourismus beschert dem Land zusätzlich steigende Einnahmen und ein gutes Wachstum. Unter den Sehenswürdigkeiten erste Wahl: der Topkapi-Palast neben den Moscheen und Kirchen im byzantinischen Stil. Unbedingt ansehen sollten Sie sich den schillernden Basar mit seinem Angebot an Goldschmuck, Taschen, Tee und Gewürzen.

Odessa, Ukraineab
999 €

Odessa ist die wichtigste Hafenstadt des Landes und liegt am Schwarzen Meer. Die Stadt liegt auf mehreren Hügeln, die wie Terrassen zum Schwarzen Meer hin angelegt sind. Schiffsbau, Chemie, Nahrungsgüterproduktion, Fischfang und zunehmend der Tourismus sind die Säulen der pulsierenden Wirtschaft der Region. In Odessa herrscht Seeklima nahe zur Grenze zum Kontinentalklima. Die Sommermonate bringen Temperaturen bis zu 25°C, im Winter kann es recht frostig werden.

Wahrzeichen der Stadt ist die Potemkinsche Treppe, welche von der Altstadt bis zum Hafen führt. Empfehlenswert sind Theater- oder Balletaufführungen im Opernhaus Odessas. Das Gebäude selbst ist eine Augenweide, ebenso die traditionellen Veranstaltungen. Ein Leckerbissen der Baukunst ist das Pantelejmonovskij Monastery.

Constanza, Rumänienab
2698 €

Rumäniens fünftgrößte Stadt, Konstanza, besticht durch seine goldenen Strände und das majestätische Gebirge. Zu den Sehenswürdigkeiten zählen unter anderem griechische und römische Ruinen, ein Ovid-Denkmal sowie ein Leuchtturm aus dem 13. Jahrhundert und mehrere Kirchen.

Nessebar, Bulgarienab
3599 €

Auf den Spuren der Griechen, Bulgaren und Türken wandeln Sie auf der Balkanhalbinsel Nessebar. Die kleine Insel besticht durch ihre kleinen verwinkelten Gassen, zahlreiche Fischerhäuser sowie die antike Festungsmauer, Kirchen und Kirchenruinen. Dank der bedeutenden Kultur-historischen Bauwerke und der einmaligen Lage wurde Nessebar in das UNESCO Welt-Kultur und Naturerbe aufgenommen.

Passage Bosporus, Türkeiab
2698 €

Der Bosporus ist die Meerenge zwischen Europa und Kleinasien. Er verbindet das Schwarze Meer mit dem Mittelmeer, ist ca. 30 km lang und zwischen 700 m bis 2,5 km breit. Die bekannteste, dort liegende Stadt ist Istanbul, die auf beiden Seiten der Meerenge liegt - somit auf europäischen und asiatischen Boden.

Varna, Bulgarienab
2698 €

Varna ist Bulgariens größte Hafenstadt und ein bekanntes Seebad. Nur wenige Kilometer außerhalb der Stadt lädt ein schöner Sandstrand zum Schwimmen und Entspannen ein. Auch in der Stadt, die in der Vergangenheit zeitweilig die Endstation des legendären Orient-Express war, gibt es einiges zu entdecken und erkunden. Die Muttergottes-Kathedrale ist nicht nur Mittelpunkt der Stadt sondern auch eines der sehenswerten Bauwerke.

Schwarzes Meer

Das Schwarze Meer liegt geografisch zwischen Kleinasien und Südosteuropa und wird von insgesamt sechs Ländern umgeben. Dadurch erleben Sie bei einer Kreuzfahrt ins Schwarze Meer gleich mehrere kulturelle Einflüsse und Besonderheiten. Zu den Ländern, die das Meer umgeben, gehören im Uhrzeigersinn die Ukraine, Russland, Georgien, Türkei, Bulgarien und Rumänien. Sie können also innerhalb kürzester Zeit bei einer Kreuzfahrt viele Länder und ihre Gewohnheiten kennen lernen. Mit Dreamlines können Sie sich auf eine spannende Kreuzfahrt begeben und das Schwarze Meer auf unterschiedliche Weise bereisen und erleben.
Der Ursprung des Schwarzen Meeres
Das Schwarze Meer ist ein Binnenmeer und bildete sich vor über 35 Millionen Jahren als Relikt des Randmeeres der Paratethys. Während der letzten Eiszeit war das Gebiet noch ausgetrocknet und erst als die Temperaturen wieder anstiegen, die Gletscher schmolzen, wurde das Schwarze Meer geflutet. Auch die im Schwarzen Meer mündenden Flüsse und verbundenen Meere haben dazu geführt, das Meer zu füllen und machten es so für Kreuzfahrten zugänglich. Der Name kann auf zwei unterschiedliche Arten abgeleitet werden. Die logische Weise lässt auf die Schwarzfärbung des Wassers bzw. des Sediments schließen. Während der Antike wurden die Himmelsrichtungen anhand von Farben gekennzeichnet. Für Norden stand die Farbe Schwarz und daraus erschließt sich ebenfalls der Name des Schwarzen Meeres. Aber auch egal woher der Name herstammen mag, eine Kreuzfahrt ins Schwarze Meer wird immer ein unvergessliches Erlebnis werden.
Viele Wege um eine Kreuzfahrt durch das Schwarze Meer zu unternehmen
Das Schwarze Meer ist nicht nur mittels Flug an die Küste eines der sechs Länder möglich auch auf mehreren Flüssen und Wasserstraßen erreichen Sie dieses Gebiet problemlos. Eine Kreuzfahrt ins Schwarze Meer kann Sie beispielsweise im Mittelmeer beginnen. Durch die Meerengen Bosporus und Dardanellen erreichen Sie dann das Schwarze Meer. Eine weitere Möglichkeit ist eine Flusskreuzfahrt auf den Flüssen Donau, Dnjepr und Dnister. Alle drei Flüsse enden im Schwarzen Meer. Dank dieser breiten Auswahlmöglichkeiten kommt jeder Kreuzfahrtbegeisterte auf seine Kosten. Ob nun lieber in familiärer Atmosphäre auf einem kleinen Flussschiff oder doch lieber eine Schwarzes Meer Kreuzfahrt auf einem großen Luxusliner, ihren Urlaub in dieser Region werden Sie so schnell nicht vergessen.

Im Vordergrund Ihrer Kreuzfahrt stehen natürlich die unterschiedlichen Landgänge in den einzelnen Ländern und Städten. Dabei treffen mehrere unterschiedliche kulturelle Einflüsse bei einer Schiffsreise aufeinander. Sowohl europäische als auch asiatische Einwirkungen sind hier deutlich zu spüren und machen diese Kreuzfahrt so einzigartig. Umrunden Sie einmal das Schwarze Meer und legen jeweils an einer Stadt der sechs Länder am Meer an. Gehen Sie an Land und lassen sich vom jeweiligen Charme der Kulturen verzaubern. Bei einer Kreuzfahrt ins Schwarze Meer geht es zu Städten wie Istanbul, Trabzon, Jalta, Odessa und Konstanza. Sowohl Kunst-und Kulturfreunde aber auch Shoppingfans werden in den Städten geeignete Ausflugstouren finden.