Virtuell das Schiff entdecken

Mit der neuen Cyberbrille an Bord der Mein Schiff 3 gehen

TUI Cruises ermöglicht seinen Gästen bereits vor Reiseantritt einen Eindruck des Kreuzfahrtliners zu bekommen. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Schon vor der Buchung das Schiff ansehen? Die neue 3D-Brille macht’s möglich. Die Bedienbarkeit der sogenannten „Oculus Rift“-Brille ist simple und wirklich für jeden einfach in der Handhabung. Der Benutzer wird in eine 3D-Umgebung versetzt. Eine Kopfbewegung genügt, um sich umzuschauen. Mithilfe eines Joysticks kann man sich im Raum fortbewegen.

TUI Cruises setzt die innovative Datenbrille als Pionier im Tourismus ab sofort im Außendienst ein. Ursprünglich sollte die Cyberbrille in der Videospiele-Branche eingesetzt werden. Zurzeit wird die revolutionäre Technologie auf der TUI Cruises Roadshow in außerwählten deutschen Städten sowie Österreich vorgestellt. Hier haben die teilnehmenden Reisebüropartner die Gelegenheit schon vor Indienststellung die 3D-Brille zu testen und die Mein Schiff 3 kennenzulernen.

TUI Cruises hat zukünftig große Pläne: „Unser ausgesprochenes Ziel ist es, mit der Cyberbrille ganze Schiffsrundgänge über unsere Wohlfühlflotte möglich zu machen“, so Udo Lutz, Senior Head of Sales Travel Agencies von TUI Cruises.

Die neuartige Datenbrille wurde von dem jungen Unternehmen Oculus VR in Kalifornien entwickelt. Facebook Gründer Mark Zuckerberg hat das Startup-Unternehmen vor kurzem gekauft, um die virtuelle Realität massentauglich zu machen.

Beitrag teilen


Einen Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.