Vier Jahreszeiten in zehn Tagen: An Bord der innovativen Quantum of the Seas

Was hat eines der modernsten Schiffe von Royal Caribbean International wirklich zu bieten? Azur begleitete den Entertainment-Giganten vom winterlichen New York pastedGraphicin die Karibik.

Eiszeit in New York, Frühling und Herbst auf dem Atlantik, Sommer in der Karibik – dies alles in 10 Tagen mit dem neusten Kreuzer der Royal-Caribbean-Flotte. Doch die Reise beginnt mit dem Einchecken schon Wochen vorher, deshalb schön der Reihe nach: Zentimeterhoch liegt der Schnee auf dem Fensterbrett. Nur das virtuelle Fenster, der Bildschirm des Computers, bringt vorerst die Sonne, den Wind und das weite Meer in die gute Stube. Das Internet ist bei vielen Reedereien zum unentbehrlichen Assistenten für die Vorbereitung einer Kreuzfahrt geworden. Die Passagiere haben sich, mehr oder weniger klaglos, an das Online-Einchecken gewöhnt. Auch Ausflüge und Getränkepakete können meist schon Wochen vor der jeweiligen Kreuzfahrt online gebucht werden. Bei der Quantum of the Seas lassen sich auch Shows sowie Termine für die verschiedenen Attraktionen und die Restaurants im Voraus reservieren. Alle Buchungen werden in einem übersichtlichen Kalender angezeigt. „Fast wie im Arbeitsalltag“, geht es mir durch den Kopf. Und: Weiss ich heute im winterlichen Schneegestöber schon, ob mir am Abend des dritten Tags in der Karibik die Sinne eher nach Pasta in Jamie Olivers Italian Restaurant oder nach einem delikaten Sushi im japanischen Izumi stehen werden? (…)

Azur.de

Beitrag teilen


Einen Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *