Urlaub auf See: Trends 2017

Sie planen 2017 einen Urlaub auf See? Wir haben uns für Sie die Trends bei der Buchung angesehen und geben Ihnen Tipps, wie Sie Ihre perfekte Kreuzfahrt finden.

Trend 1: langfristige Buchung

Im Durchschnitt 24 Wochen vor Abreise buchen die Deutschen ihre Kreuzfahrt in diesem Jahr. 2015 waren es noch durchschnittlich 21. Auffällig ist, dass die deutschen Lieblingsschiffe von TUI Cruises und AIDA sogar rund 33 Wochen im Vorfeld gebucht werden. Das heißt, erfahrene Kreuzfahrer haben sich ihre Lieblingskabine für die nächste Hauptsaison schon gesichert. Wir raten vor allem Familien dazu früh zu buchen. Bis zu eineinhalb Jahre vor der Reise finden sich meist auf den Kreuzfahrtschiffen noch Kabinen zur Mehrfachbelegung oder mit Verbindungstür. Danach wird es häufig schon schwierig, die gewünschte Reise auch in der gewünschten Kabine zu buchen.

Zu weiteren Tipps für die Buchung als Familie >>

Trend 2: längere Reisedauer

Wie lange hat Ihre letzte Kreuzfahrt gedauert? Waren Sie nur wenige Tage in der Ostsee unterwegs, eine Woche im Mittelmeer oder haben Sie vielleicht eine längere Transatlantik-Reise mit dem Schiff gemacht? Wir stellen fest, je häufiger jemand an Bord eines Schiffes war, desto länger sind die Reisen. Deswegen nimmt auch die durchschnittliche Reisedauer immer weiter zu. In diesem Jahr dauern Kreuzfahrten durchschnittlich 10,5 Tage, nächstes Jahr werden es voraussichtlich schon etwa zwölf Tage sein. Sie sind also nicht alleine, wenn Sie überlegen, sich beim nächsten Urlaub auf See mehr Zeit für die Destinationen zu nehmen und sich deswegen eine längere Route aussuchen!

Trend 3: jüngere Kreuzfahrer

Ist Ihnen an Bord auch schon aufgefallen, dass die Passagiere immer jünger werden? Tatsächlich sinkt das Durchschnittsalter der Kreuzfahrer in Deutschland jedes Jahr um etwa ein Jahr. 2016 sind die Passagiere bei Buchung der Reise etwa 51 Jahre alt. Die Zahl der Reisenden unter 40 Jahren stieg 2016 um vier Prozent im Vergleich zum Vorjahr an. Familien haben das abwechslungsreiche Programm an Bord für sich entdeckt und senken den Altersdurchschnitt. Außerdem holen die Reedereien etwa auf Themenkreuzfahrten junge Erstkreuzfahrer an Bord, die dann auch gerne eine weitere Reise buchen. Während der Auswahl des Schiffes und der Route können unsere Kreuzfahrt-Experten sehr gut abschätzen, welche Mitreisenden Sie an Bord erwarten. Fragen Sie einfach nach einem Experten-Tipp!

Trend 4: mehrere Kreuzfahrten pro Jahr

Viele Kreuzfahrer machen inzwischen mehr als einmal pro Jahr Urlaub auf dem Schiff. Der Trend geht dazu, nicht nur den Haupturlaub an Bord zu verbringen, sondern auch den Zweiturlaub. Dadurch verteilen sich die Abfahrten auf das ganze Jahr. Die Spitzen im Sommer fallen nicht mehr so deutlich aus, wie etwa noch 2014 – als rund jede sechste Abfahrt im August stattfand. In diesem Jahr ist zum Beispiel der Oktober ein besonders beliebter Reisemonat, nahezu so stark wie Juli und August. Überlegen auch Sie zum Beispiel im Winter statt auf die Skipiste einen Abstecher in die Karibik zu machen? Sie werden feststellen: das muss gar nicht teuer sein.

Trend 5: mehr pauschale Angebote

Alles auf einen Blick, ein transpartener Preis, keine Überraschungen: Das erwarten auch Sie von Ihrem Kreuzfahrtangebot? Dann geht es Ihnen wie vielen anderen Reisenden. Denn mehr als 60 Prozent der gebuchten Kreuzfahrten beinhalten heute die An- und Abreise per Zug oder Flugzeug. Zudem steigen immer mehr Reedereien auf All-Inclusive-Angebote um: Pakete, die zusätzlich zur Vollpension in der Regel auch die Getränke sowie Trinkgelder an Bord oder den Internetzugang enthalten. Die Pauschalangebote vereinfachen die Planung des Urlaubs auf See, das macht sie so beliebt!



5 Kommentare

  1. Avatar dr.m.schuth 25. September 2016 Antwort
  2. Avatar Susanne Poreski 25. September 2016 Antwort
    • Avatar Maren Weißhaupt 26. September 2016 Antwort
  3. Avatar Christel Klemptner 25. September 2016 Antwort
    • Avatar Maren Weißhaupt 26. September 2016 Antwort

Einen Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *