Radfahren über dem Meer

Carnival Vista mit Outdoor-Überraschung

Carnival Cruise Lines hat sich mit dem SkyRide für sein 25. Kreuzfahrtschiff etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Was das Funship 2.0 noch alles zu bieten hat, zeigt unsere TOP 7.

stage_template_atriumWenn im Mai des kommenden Jahres die Carnival Vista zu seiner ersten Kreuzfahrt in See sticht, dann wird es an Bord eine Reihe außergewöhnlicher Features zu bestaunen geben. Hier unsere TOP 7.

1. Skyride

Carnival Cruise Lines präsentiert mit dem SkyRide eine auf den Weltmeeren bislang noch nicht gesehene Attraktion. Bei diesem Outdoor-Erlebnis „radeln“ Passagiere in kleinen Gondeln schwebend und auf dem Rücken liegend entlang eines 244 Meter langen Parcours. Der Clou: Das Ganze passiert in der luftigen Höhe von 45 Metern über dem Meer! Der Skyride führt entlang der Bordwand oberhalb des Sport Square und um den Schornstein herum.

2. Atrium

Schon beim Betreten werden die Gäste mit dem über drei Decks reichenden Atrium gebührend begrüßt. Hier stehen zwei riesige LED-Tower, die ihre Farben ändern können und so im Laufe des Tages eine neue Lichtstimmung schaffen.

3. Wasserpark

Eine weitere Neuheit innerhalb der Carnival-Flotte ist eine 139 Meter lange Rafting-Strecke, auf der die Gäste einzeln oder zu zweit in einem Gummireifen durchs „Wildwasser“ wirbeln. Aber damit nicht genug: In der Röhren wechseln sich die Farben, sodass sich beim Rutschen optisch ein Kaleidoskop-Effekt ergibt.

4. Sportsquare

Der vorderhalb des Schornsteins liegende Sport Square bietet neben einem Innenbereich mit Mini-Bowling einen Außenbereich unter anderem mit einer 9-Loch-Minigolf-Bahn auf zwei Ebenen, einen Basketballplatz und einen Hochseilgarten.

stage_template_kino5. Multiplex Kino

Aber auch im Inneren lockt die Carnival Vista mit absoluten Highlights, wie beispielsweise dem ersten IMAX Filmtheater auf See. Auf einer über drei Decks reichenden Leinwand können Gäste die neuesten Hollywood Blockbuster, IMAX-Klassiker und Dokumentarfilme in 3D sehen.

6. Bier, Bars und Restaurants

Aber auch im Restaurant- und Barbereich finden sich zahlreiche neue Innovationen. So gibt es deutlich mehr Möglichkeiten im Freien zu speisen oder seinen Drink zu genießen. Mit dem Seafood Shack kommen künftig vor allem Freunde von Meeresfrüchten auf ihre Kosten, während im RedFrog Pub Biertrinker erstmals auf einem Carnival-Schiff miterleben können, wie der beliebte Gerstensaft in der schiffseigenen Brauerei gefertigt wird.

In der Havana Bar werden tagsüber leckere Drinks gemixt, am Abend präsentiert sich die Location dann als Partyzone mit aufregenden lateinamerikanischen Klängen. Sogar einen Havana Pool findet sich an Bord, mit toller Aussicht aufs Meer und stilecht umgeben von strohgedeckten Hütten sowie bunten Sonnenschirmen.

stage_template_havannapool7. Havana- und Familienkabinen

Auch in einer Reihe von Kabinen finden sich karibische Stilelemente wieder. So verfügen die Havana Cabanas über private Terrassen mit Lounge-Mobiliar. Der Havana Pool ist tagsüber exklusiv für die Passagiere in den Havana-Kabinen und -Suiten reserviert.

Neues gibt es auch bei der Unterbringung von Familien, die auf Deck 2 nicht nur eigens konzipierte Kabinen für bis zu fünf Personen vorfinden. Hier wird es auch einen eigenen Lounge-Bereich für Eltern und Kindern geben. Mit großen Flachbildschirmen, zahlreichen Spielen und einem kostenlosen Speisenangebot.

Die 3.936 Passagieren Platz bietende Carnival Vista startet erstmals am 1. Mai 2016 vom italienischen Triest aus zu einer 13-tägigen Kreuzfahrt durchs Mittelmeer. Es folgen weitere Reisen durch südeuropäische Gewässer, ehe das Schiff am 21. Oktober in Richtung New York aufbricht. Ab 3. November wir die Carnival Vista dann vom Big Apple aus in See stechen.

Picture © Carnival Cruise Lines

Beitrag teilen


Einen Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.