Neues Flaggschiff für Silversea Cruises

Im Frühling 2017 soll die Silver Muse in See stechen

Die Luxusreederei hat bei der Fincantieri Werft einen Neubau in Auftrag gegeben. Wir haben dazu ein paar Stimmen von Silversea und dem Schiffsbauunternehmen gesammelt.

„Die Silver Muse ist eine spannende Weiterentwicklung der Silver Spirit. Sie wird die Luxuskreuzfahrten auf höchstem Niveau neu definieren und die Intimität eines Kleinschiffs mit einem Komfort, der keine Wünsche offen lässt kombinieren – ganz im Sinne des Silversea-Spirits,“ verkündet Tina Kirfel, General Manager Europe, Middle East and Africa (EMEA).

Ab 2017 wird die Silver Muse die Flotte der Luxusreederei auf insgesamt neun Schiffe erweitern und anspruchsvolle, kosmopolitische Gäste mit dem etablierten All-inclusive-Lifestyle zu vielen der schönsten Häfen der Welt bringen. Für den Bau dieses Luxusschiffes in einer neuen Dimension hat Silversea die italienische Werft Fincantieri beauftragt.

„Seitdem mein Vater die ersten Kreuzschiffe für damals Sitmar Cruises im Jahr 1987 bestellte, verbindet uns eine besondere Beziehung mit Fincantieri. Die Experten dieser Traditionswerft verstehen, was sich der wohlhabende Reisende von heute wünscht und lassen diese Begehrlichkeiten mit Originalität, Kreativität und Qualität Realität werden“, sagt Manfredi Lefebvre d’Ovidio, Vorstand von Silversea Cruises.

Die Silver Muse bietet Platz für 596 Gäste und ist damit das größte Mitglied der Flotte. Die Vorteile des kleinen Luxusschiffs werden aber im lässig urbanen Reisegefühl im Stil eines Country Clubs auf dem modernen Schiff in jeder Dimension spürbar sein.

„Mit perfektionierten Designkreationen und erweitertem Serviceangebot wird die Silver Muse weiterhin auf die Raffinesse, den innovativen Stil und die bahnbrechenden Konzepte bauen, für Silversea berühmt ist. Dieses Schiff trägt zu unseren Wachstumsplänen bei, die unsere weitere Marktführung im Bereich der Luxuskreuzfahrten mit kleinen Schiffen sicherstellen sollen.“, so Enzo Visone, CEO von Silversea.

Und auch Giuseppe Bono, CEO von Fincantieri zeigt sich sichtlich erfreut über die erneute Zusammenarbeit:
„Silversea hat bemerkenswerte Dynamik und erstaunliche Fähigkeiten unter Beweis gestellt, um bedeutende Erfolge in diesem Markt zu erreichen. Das Projekt bietet uns eine Gelegenheit zur Entwicklung kreativer Lösungen und setzt neue Maßstäbe im Schiffsbau der Ultraluxusklasse, einem Bereich, in dem Fincantieri den Zuschlag für jeden Neuauftrag aus dem Markt im letzten Jahr erhalten hat.“

Beitrag teilen


Einen Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.