Neue Eigentümer für Hapag-Lloyd Cruises – TUI und Royal Caribbean bauen Joint Venture TUI Cruises aus

Hapag-Lloyd Cruises bekommt neue Eigentümer. Der Touristik-Konzern TUI Group verkauft die Hälfte des Unternehmens an Royal Caribbean aus den USA. Damit möchte die TUI Group das Luxus-, Expeditions- und Premium-Segment bei Kreuzfahrten ausbauen und neue Kundengruppen für Luxus-Kreuzfahrten gewinnen.

Kern der Wachstumsstrategie ist die Expansion der Marke Hapag-Lloyd Cruises. TUI und Royal Caribbean Cruises bauen ihre Partnerschaft aus, indem Hapag-Lloyd Cruises in die bewährte Joint Venture Struktur von TUI Cruises eingebracht wird. Der Abschluss der Transaktion ist in diesem Sommer vorgesehen. TUI bleibt dann mit 50 Prozent am Ergebnis der Hapag-Lloyd Cruises beteiligt.

Weitere Kreuzfahrtschiffe in Planung

Derzeit verfügt Hapag-Lloyd Cruises über zwei Luxus- und drei Expeditionskreuzfahrtschiffe. Durch die Zusammenführung mit TUI Cruises wächst die Zahl auf zwölf an. Ein weiteres Expeditionskreuzfahrtschiff ist bereits in Auftrag gegeben. Es wird 2021 ausgeliefert und ersetzt dann die MS Bremen. Die Mein Schiff-Flotte der TUI Cruises selbst erhält  in den Jahren 2023, 2024 und 2026 drei weitere Neubauten. Im Zuge der Transaktion ist es denkbar, dass die Luxus- und Expeditionsflotte in den nächsten Jahren weiter wachsen wird.

TUI Cruises wird weiter das deutschsprachige Premiumsegment bedienen. Hapag-Lloyd Cruises ist ausschließlich im Luxus- und Expeditionssegment präsent. „Die Identität der heutigen Schiffe, der Service, die Qualität und das Kundenerlebnis bleiben so individuell und einzigartig wie heute. Das bietet erhebliche Vorteile für den Konzern, die Expansion und unsere Investitionen“, erklärte TUI Vorstandsvorsitzender Fritz Joussen.

Mit dem Erlös aus der Transaktion wird die TUI Group die Konzernbilanz stärken und den Umbau zum Digitalunternehmen weiter beschleunigen. Im ersten Schritt hatte sich der Konzern seit 2013 erfolgreich vom traditionellen Reisevermittler zum Entwickler, Investor und Betreiber von Hotels und Kreuzfahrten sowie Anbieter von Aktivitäten in Urlaubsdestinationen gewandelt. Inzwischen wurde die nächste Phase, der Umbau der TUI zu einem digitalen Unternehmen, eingeleitet. Digitale Geschäftsmodelle sowie Hotels, Resorts und Kreuzfahrt-Unternehmen bilden künftig das wirtschaftliche Fundament der TUI Group.

Video: TUI und Royal Caribbean bauen Joint Venture TUI Cruises aus



Einen Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *