Hollywoodstar Penélope Cruz tauft die Costa Smeralda von Costa Crociere

Am Wochenende war die italienische Hafenstadt Savona Schauplatz einer sensationellen Schiffstaufe: Die Costa Smeralda erhielt von Taufpatin Penélope Cruz ihren Namen. Die Taufe wurde mit einem spektakulären Feuerwerk über dem Meer gefeiert. Als eines von fünf neuen Schiffen mit geringer Umweltbelastung der Costa Gruppe ist die Costa Smeralda Botschafterin Italiens und nachhaltiger Technologien.

Costa Crociere hat die Taufe der Costa Smeralda durch Taufpatin Penélope Cruz mit einem spektakulären Feuerwerk über dem Meer vor Savona gefeiert. Foto: Costa Taufpatin des Schiffes und strahlender Star des Events war  Hollywoodstar Penélope Cruz. In Anwesenheit des Kapitäns der Costa Smeralda, Paolo Benini, durchschnitt sie das Band und sorgte dafür, dass das die Flasche am Bug des Schiffes zerbrach.

Feuerwerk und Showacts zur Taufe

Die Feier für die Costa Smeralda ging mit der außergewöhnlichen Akrobatik-Show „Dream“ weiter. Neun Weltklasse-Akrobaten führten die Show vor herrlicher Kulisse im Colosseo, dem innovativen Theater des Schiffes, auf. Mit einem spektakulären Feuerwerk vor der Priamar-Festung endeten die Feierlichkeiten. Unter dem erleuchtetem Himmel verließ das Schiff den Hafen und sorgte damit für einen gebührenden Abschied aus Savona.

„Es ist eine Freude, Costa Smeralda offiziell in unserer Flotte begrüßen zu dürfen. Dieses Schiff ist die perfekte Kombination aus italienischer Exzellenz als Erbe der Marke Costa und nachhaltiger Innovation für ein unvergessliches Urlaubserlebnis. Als Marktführer in Europa setzen wir uns dafür ein, als Erste Umweltinnovationen einzuführen und den Weg zu nachhaltigem Kreuzfahrten für die gesamte Branche zu bereiten. Wir waren das erste Unternehmen, das in LNG investiert hat, und wir arbeiten derzeit an der Entwicklung anderer nachhaltiger Technologien wie Batteriespeicher, Brennstoffzellen und Flüssiggas aus erneuerbaren Energiequellen“, sagte Group CEO Costa Group und Carnival Asia, Michael Thamm.

Hommage an Italien

Die Costa Smeralda ist eine echte Hommage an Italien. Für die Umsetzung dieses kreativen Projekts ist Adam D. Tihany verantwortlich. Das Schiff ermöglicht es Gästen, das Beste Italiens an einem einzigen Ort zu erleben. Ob Möbel, Beleuchtung, Stoffe, Polster oder Accessoires – das Interieur wurde in Italien speziell für das neue Flaggschiff hergestellt. Italien war auch Vorbild für sämtliche Räume an Bord. So zeigt das CoDe – Costa Design Museum – italienisches Design und macht es erlebbar. Es ist das erste Museum dieser Art auf einem Kreuzfahrtschiff.

Zu den Highlights an Bord zählen das Solemio Spa, die Unterhaltungsbereiche, Themenbars in Zusammenarbeit mit führenden italienischen Marken, 16 Restaurants und Bereiche für kulinarische Erlebnisse. Im innovativen Ristorante LAB können Gäste Spaß am Kochen entdecken und gleichzeitig etwas über den nachhaltigen Gebrauch von Lebensmitteln lernen. Ein neues Unterhaltungskonzept an Bord basiert auf Shows und Ereignissen, die gleichzeitig in verschiedenen Teilen des Schiffes stattfinden. Diese verwandeln die Costa Smeralda in einen Ort, den Gäste gerne immer wieder aufs Neue erkunden können.

„Smart City“ auf See

Darüber hinaus ist das Schiff eine „reisende Smart City“, in der nachhaltige Technologien und Kreislaufwirtschaftskonzepte zur Anwendung kommen. Auf diese Weise kann das Schiff den ökologischen Fußabdruck verringern und nachhaltigen Kreuzfahrten den Weg bereiten. Mit ihrem innovativen technologischen Antriebssystem auf der Basis von LNG, der fortschrittlichsten derzeit verfügbaren Technologie zur Reduzierung von Emissionen, eliminiert sie praktisch die Schwefeldioxidemissionen (Nullemissionen) sowie Feinstaubemissionen von 95 bis zu 100 Prozent. Gleichzeitig werden die Emissionen von Stickoxiden und CO2 erheblich reduziert.

Spezielle Entsalzungsanlagen sorgen dafür, den täglichen Wasserversorgungsbedarf zu decken. Ein intelligentes Energiemanagementsystem senkt den Energieverbrauch auf ein Minimum. Die Abfallentsorgung erfolgt an Bord mit einer 100 Prozent separaten Sammlung für das Recycling von Kunststoff, Papier, Glas und Aluminium. Schließlich soll das an Bord angewandte 4GOODFOOD-Programm in Zusammenarbeit mit den „European Federation of Food Banks“ die Lebensmittelverschwendung reduzieren und damit Lebensmittelüberschüsse für soziale Projekte zurückgewinnen.

Die Costa Group hat insgesamt fünf neue LNG-Schiffe bestellt, von denen zwei – Costa Smeralda und AIDAnova – bereits im Einsatz sind. Sie sind Teil des Flottenerweiterungsplans der Gruppe mit insgesamt sieben neuen Schiffen, deren Auslieferung bis 2023 erfolgen soll.

Die Costa Smeralda wurde bereits am 21. Dezember 2019 in Dienst gestellt. Auf ihrer einwöchigen Route im westlichen Mittelmeer läuft sie Savona, Marseille, Barcelona, Palma de Mallorca, Civitavecchia / Rom und La Spezia an. In diesem Sommer läuft das neue Flaggschiff auch Cagliari an.

 

Eine Kreuzfahrt mit dem schicken neuen Costa-Schiff wäre etwas für Sie? Hier finden Sie einen Überblick über die aktuellen Kreuzfahrtangebote mit der Costa Smeralda. Falls Sie Fragen haben oder weitere Informationen benötigen, kontaktieren Sie gerne unsere Kreuzfahrtexperten unter der Telefonnummer +49 (0)800 44 55 155.



Einen Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.