Es wird karibisch!

Norwegian Escape: Erster Blick auf die Schiffsbemalung

Künstler Guy Harvey begutachtet den Fortschritt in der Meyer Werft. Am 23. Oktober 2015 soll das Schiff mit buntem Bug in Hamburg seine Weltpremiere feiern.

Foto: Norwegian Cruise Line

Foto: Norwegian Cruise Line

Meerestierkünstler und Naturschützer Guy Harvey war in dieser Woche zu Besuch in der Papenburger Meyer Werft, um das bisher größte Kunstwerk seiner Karriere erstmals in Augenschein zu nehmen: die Schiffsbemalung der Norwegian Escape, dem bisher größten Schiff der US-amerikanischen Reederei Norwegian Cruise Line. Das Motiv, das den über 300 Meter langen Rumpf des Freestyle Cruising® Resorts ziert, zeigt Harveys Perspektive der spektakulären Unterwasserwelt der Karibik inklusive dem für Harvey typischen Fächerfisch sowie Stachelrochen, Meeresschildkröten, Walhaien und eine Vielzahl tropischer Fische.

„Ich bin äußerst stolz, die fantastische Unterwasserwelt der Karibik auf der wahrscheinlich größten Leinwand, die ein Mensch je wird gestalten können, zu präsentieren“, sagte Dr. Guy Harvey. „In wochenlanger Arbeit haben die Experten der Meyer Werft eine hervorragende Arbeit geleistet, um meine Kunst auf ein so großes Format zu bringen. Ich bin begeistert über die Detailgenauigkeit und kann es kaum abwarten, die Norwegian Escape in ihrem eigentlichen Element, dem Ozean, zu sehen.“

Das Motiv auf den Neubau aufzutragen ist ein langwieriger Prozess: Zunächst wird das Design mit einem Laser auf den Rumpf projiziert, sodass das Team die Umrisse auftragen kann. Anschließend werden die Kanten abgeklebt, bevor die Bemalung per Hand aufgetragen wurde.

„Wir hatten große Erwartungen an dieses Kunstwerk, das die Unterwasserwelt der Karibik, dem zukünftigen Heimatgewässer der Norwegian Escape, wiederspiegelt“, sagte Andy Stuart, President und Chief Operating Officer von Norwegian Cruise Line, der gemeinsam mit Guy Harvey die Norwegian Escape begutachtete. „Guys Vision für die Schiffsbemalung unseres Neubaus passt perfekt zu dem, wofür die Norwegian Escape steht.“

Guy Harvey, der weltweit als einer der besten maritimen Künstler anerkannt ist und sich dem Schutz der Meere verschrieben hat, verbindet sein künstlerisches Talent mit seinem Hintergrund als Meeresbiologe, Taucher, Fotograf und Angler, um ansprechende und authentische Kunst zu schaffen. Neben seiner Malerei konzentriert sich Guy Harvey auf den Meeresschutz und fördert mit seiner The Guy Harvey Ocean Foundation wissenschaftliche Forschung und innovative Bildungsprogramme, die dem Erhalt einer nachhaltigen Meeresumwelt dienen. Hand in Hand mit dem Engagement von Norwegian Cruise Line für eine bessere Umwelt gehen daher auch die von seiner Stiftung produzierten Dokumentationen, die Gäste künftig in den Kabinen der Norwegian Escape sehen können.

Die Norwegian Escape wird im Oktober 2015 mit 164.600 BRZ und Platz für 4.200 Passagiere als neuestes und größtes Schiff von Norwegian Cruise Line zur Flotte stoßen. Es wird nicht nur das erste Schiff der US-amerikanischen Reederei sein das ab Hamburg startet, es wird zudem auch das größte sein, das die Hansestadt jemals willkommen geheißen hat. Ab dem 14. November 2015 kreuzt das Freestyle Cruising® Resort ganzjährig ab/bis Miami auf einer 7-Nächte-Route durch die östliche Karibik. Anlaufhäfen sind Tortola, Britische Jungferninseln; St. Thomas, Amerikanische Jungferninseln sowie Nassau, Bahamas.

Darüber hinaus hat Norwegian Cruise Line die Meyer Werft mit dem Bau von vier größeren Schiffen der Breakaway Plus-Klasse beauftragt: Neben der Norwegian Escape stößt die Norwegian Bliss im Frühjahr 2017 zur Flotte und zwei weitere Breakaway Plus-Schiffe feiern im Frühjahr 2018 und Herbst 2019 Premiere. Sowohl in der Saison 2015/16 als auch in 2016/17 kreuzen vier der modernen Schiffe der Reederei in europäischen Gewässern.

Beitrag teilen


Einen Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *