Dieses Kreuzfahrtschiff wird das größte der Welt

„Harmony of the Seas“

Im Jahr 2016 soll der Meeresgigant von Royal Caribbean International in Dienst gestellt werden. Auf welche Details sich die Passagiere dann freuen dürfen, verraten wir hier.

royal-caribbean-international-harmony-of-the-seas-2Das im April 2016 vom Stapel laufende größte Kreuzfahrtschiff der Welt hat endlich einen Namen: Harmony of the Seas! Als Schwesterschiff der Oasis of the Seas und Allure of the Seas ist es derzeit in der STX-Werft in Saint-Nazaire im Bau. „Wir nennen sie Harmony of the Seas, da sich das „Orchester“ unserer flottenweiten Innovationen an Bord harmonisch vereint und weiterentwickelt“, erklärt Michael Bayley, President and CEO, Royal Caribbean International. Der Meeresgigant wird mit 227.000 BRZ über 16 Decks verfügen und bei Doppelbelegung 5.479 Gäste in 2.747 Kabinen beherbergen.

Wasserrutschen für Mutige

Auf dem neuesten Oasis-Klasse-Schiff finden Gäste die bekannten sieben Lifestyle-Areale. Es wird zudem die ersten drei mehrstöckigen Wasserrutschen an Bord der Royal Caribbean-Flotte geben. Das Rutsch-Erlebnis findet über dem zehn Decks weiter unten liegenden Central Park statt. Eine Rutsche besteht u.a. aus einer Art Champagnerschale, die die Gäste aller Altersgruppen herabwirbelt.

Cocktails von Roboter Barkeepern

Zu den Neuerungen auf der Royal Promenade gehört die von der Quantum-Klasse bekannte Bionic Bar. Hier mixen zwei Roboter-Barkeeper Cocktails, während sie zu passenden Beats tanzen. Neueste RFID-Technologie bietet die Harmony of the Seas ihren Gästen mit den WOW-Bändern, die ihnen ihre Kabinen öffnen und zudem zum Bezahlen und Reservieren verwendet werden können. Wie auch ihre Schwesterschiffe verfügt der Neubau über das schnellste Internet auf hoher See, das problemloses Videostreaming, Skypen mit Familie und Freunden sowie Texten in Social Media-Kanälen ermöglicht.

Kabinen, Karussell und mehr

Einige der Kabinenkategorien an Bord der Harmony of the Seas sind größer als auf ihren Schwesterschiffen. Sie bietet zudem Innenkabinen mit virtuellen Balkonen und Studio-Kabinen für Alleinreisende. Suiten-Gäste erwarten neue exklusive Bereiche wie eine eigene Suite Lounge, das Restaurant Coastal Kitchen sowie ein exklusives Full-Service-Sonnendeck namens Suite Sun Zone. Jüngere Gäste können sich auf das handgefertigte Karussell und eine Spielarkade auf dem Boardwalk freuen. Während Eltern im neu platzierten Starbucks entspannen, testen die Kleinen einen neuen Kletterspielplatz.

Kulinarik für Genießer

Royal Caribbeans Dynamic Dining-Konzept ermöglicht den Gästen der Harmony of the Seas ein kulinarisches Erlebnis aus aller Welt, das so umfangreich und vielfältig ist wie in den Metropolen der Welt – mit noch mehr Auswahl und Flexibilität. Wer ein traditionelles Dinner bevorzugt, kann die Classic-Option wählen. Sie bietet zwei Essenszeiten und ermöglicht es, zwischen den im Preis inbegriffenen Restaurants zu wechseln. Sitznachbarn und Kellner bleiben Abend für Abend dieselben. Zu den neuen Spezialitätenrestaurants zählen Izumi Hibachi & Sushi mit japanischen Teppanyaki-Speisen sowie das Sabor Modern Mexican Restaurant. Das neue Wonderland Imaginative Cuisine ist ein Fest der Sinne, bei dem die Köche von Royal Caribbean ihre kulinarischen Kaleidoskope drehen.

Rekord über Rekord

Den Rekord für das größte Kreuzfahrtschiff der Welt hält die Reederei Royal Caribbean seit Jahren. Schon 2006 überholte die Freedom of the Seas den damaligen Rekordhalter Queen Mary 2 von der Reederei Cunard (gemessen an der Bruttoraumzahl). Zunächst blieb das Cunard-Schiff aber das längste der Welt mit 345 Metern. Im Jahr 2009 übernahm dann die Oasis of the Seas ganz klar die Führung, bis 2010 dann das ursprünglich baugleiche Schwesternschiff Allure of the Seas sich mit fünf Zentimetern Unterschied an die Spitze setzte. Mit der Harmony of the Seas muss das Schwesternschiff Allure of the Seas jedoch nach sechs Jahren wieder ihren Titel abgeben. Aber auch die wird sich wohl nicht allzu lange als größtes Kreuzfahrtschiff bezeichnen dürfen: Schon 2018 soll das vierte Schiff der Oasis-Klasse der Ozeandame den Rang ablaufen.

Neben der Anthem of the Seas (Einführung im April 2015 in Southampton) und Ovation of the Seas (Einführung im April 2016) der neuen Quantum-Klasse ist die Harmony of the Seas der dritte Neubau der Flotte innerhalb der kommenden 18 Monate. Die Routen der Ovation of the Seas und Harmony of the Seas werden im März bekanntgegeben.



Einen Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *