Diese neuen Attraktionen an Bord müssen Sie kennen!

Die Attraktionen an Bord von Kreuzfahrtschiffen sind vielfältig. Da gibt es für jeden Geschmack und jedes Klientel passende Angebote. Ob Spaß und Action oder Ruhe und Wellness – sie werden immer etwas finden. Auch der Internetzugang auf See wird zusehends wichtiger und ist inzwischen auf fast allen Schiffen verfügbar – doch gibt es hier ebenfalls Unterschiede. Viele Reedereien lassen sich darüber hinaus immer neue spannende Features einfallen. Ob große Familienkabinen, neu konzipierte Shows, Designinnovationen oder umweltfreundliche Technologien – auch in den nächsten Jahren dürfen Sie sich daher auf Schiffsneuzugänge mit spektakulären Attraktionen an Bord freuen. Alleine 2019 werden wieder mehr als 20 Schiffe mit vielen Neuerungen in Dienst gestellt. Es gibt also jede Menge Highlights zu entdecken!

Neue Highlights: Infinity-Pools und Unterwasser-Lounges

Expeditionskreuzfahrten liegen im Trend. 2019 werden einige neue Expeditionsschiffe erstmals in See stechen, die nicht nur viele tolle Reiseziele, sondern auch besondere Bord-Highlights versprechen.  Damit Ihre Kreuzfahrt unvergessliche Erlebnisse bietet, haben sich die Reedereien spannende Features einfallen lassen. Dazu zählen beispielsweise die Unterwasser-Lounge Blue Eye auf der Le Bougainville und der Le Dumont-d’Urville der Reederei Ponant. Reisende können hier durch große Bullaugen direkt die Unterwasserwelt beobachten. Neben dem besonderen Licht sorgt das Soundsystem für eine sehr angenehme Akustik und Atmosphäre in der Lounge. Zu den weiteren Highlights an Bord zählen ein Infinity Pool sowie eine neue hydraulisch ausfahrbare Marina, die ein leichteres Ein- und Ausschiffen z.B. mit dem Zoodiac ermöglicht. Zudem können Sie diverse Wassersportmöglichkeiten wie Kajakfahrten oder Stand-Up-Paddling direkt vom Schiff aus beginnen.

Mit Indienststellung der beiden Neubauten HANSEATIC nature und HANSEATIC inspiration im April und Oktober 2019 etabliert Hapag-Lloyd Cruises eine neue Klasse in ihrer Expeditionsflotte. Zwei ausfahrbare gläserne Balkone auf dem Sonnendeck geben dem Gast das Gefühl, direkt über dem Wasser zu schweben. Der Decksumlauf auf dem Vorschiff ermöglicht den Ausflugsteilnehmern ganz vorn auf der Back zu stehen und damit noch näher am Geschehen zu sein – näher als der Kapitän selbst.

Die Celebrity Flora von Celebrity Cruises gehört ebenfalls zu den neuen Expeditions-Kreuzfahrtschiffen. Sie wird ab 2019 vor den Galapagosinseln kreuzen. Auf dem kleinen Kreuzfahrtschiff befinden sich maximal 100 Gäste, sodass Sie in sehr privater Atmosphäre reisen. An Bord können sich Gäste umfassend über das Zielgebiet informieren – sei es bei Vorträgen oder im Observatorium, einer Bibliothek, die dem Insel-Archipel gewidmet ist.

Fünf Masten und 35 Segel sind die markanten Merkmale des Neubaus Flying Clipper von Star Clippers. Hier können Sie bei einem Bad im Outdoor-Pool mit gläsernem Boden und beim Bahnenziehen die herrliche Aussicht auf das Meer genießen. Der über drei Decks reichende Tauchpool an Bord verspricht ebenfalls Erlebnisse der besonderen Art. Und auch die Badeplattform am Heck des Großseglers zählt zu den Highlights, die Sie nicht verpassen sollten.

Exklusive Bereiche und Schiff-im-Schiff-Konzepte

Den Gästewunsch nach Luxus und Exklusivität an Bord erwidern einige Reedereien mit neuen, sogenannten Schiff-im-Schiff-Konzepten. Dabei handelt es sich um Bereiche mit gehobenen Standards, die nicht allgemein zugänglich sind. Zu den Neuheiten der Spectrum of the Seas von Royal Caribbean zählt beispielsweise ein exklusiver Suiten-Only-Bereich auf den Decks 13 bis 16 mit speziellem Keycard-Zugang, privatem Aufzug sowie eigenem Restaurant und eigener Lounge. MSC Cruises bietet mit dem MSC Yacht Club ebenfalls ein luxuriöses Schiff-im-Schiff-Konzept. Auf der neuen MSC Bellissima erstreckt sich der MSC Yacht Club über drei Decks und verspricht Gästen geräumigere und komfortablere Kabinen sowie einen Butlerservice rund um die Uhr. Auch Princess Cruises hat auf der Sky Princess zwei neue und exklusive Sky Suiten geschaffen. Diese bieten auf 145 Quadratmetern gehobenen Wohnkomfort sowie ein 270-Grad-Panorama mit unverstelltem Ausblick aufs Meer und die „Movie under the Stars“-Riesenleinwand auf dem Pool-Deck.

Neues in puncto Design bietet die neue Mein Schiff 2. Das Schiff gehört zur jüngsten Generation von TUI Cruises. Interieur und Kabinen wurden von bekannten Designern wie Werner Aisslinger oder Patricia Urquiola entworfen. Ebenfalls in neuer Optik präsentieren sich Außenbereiche wie das Pooldeck und die Lagune und auch die Bars Überschaubar, Eisbar und Unverzichtbar erhalten ein moderneres Aussehen.

Spaß & Unterhaltung

Wie bereits in den vergangenen Jahren bieten auch die aktuellen Neubauten vielfältige Attraktionen an Bord, die jede Menge Nervenkitzel versprechen. Gespannt sein dürfen wir auf das Sky Pad auf der Spectrum of the Seas. Das virtuelle Bungee-Trampolin-Erlebnis am Heck sorgt für Spaß bei Groß und Klein und Aussichten der ganz besonderen Art. Tolle Ausblicke gibt es auch auf der Carnival Panorama, die ihr Debüt Ende 2019 feiert. Auf dem Kreuzfahrtschiff von Carnival Cruise Line finden sich viele Einrichtungen und Innovationen der Vista-Klasse-Schiffe wieder. Wie schon ihre Vorgänger Carnival Vista und Carnival Horizon wird die Carnival Panorama über den Fahrradparcours Sky-Ride verfügen, der einen Weitblick aus luftiger Höhe über das Meer verspricht.

Bei den Neuheiten an Bord wurde selbstverständlich auch an die jüngsten Kreuzfahrtgäste gedacht. Auf der MSC Bellissima, die am 2. März 2019 im britischen Southampton getauft wird, können sich die Kids über einen beeindruckenden 700 m² großen Kinderspielplatz mit einem neuen „School of Magic-Programm“ sowie eine wöchentliche Zauber-Talent-Show freuen. Auch auf der MSC Grandiosa gibt es umfassende Familien- und Entertainmentangebote für Groß und Klein. Dazu zählt beispielsweise die DOREMI Studio Lounge, ein spezieller Bereich für jegliche Familienaktivitäten, sowie ein DOREMI Tech Lab für alle technikbegeisterten Kinder. Auch auf der Carnival Panorama wird an Familien gedacht. So bieten im sogenannten Family Harbour großzügig geplante Zimmer ausreichend Platz für Familien und der riesige Wasserpark sorgt ebenfalls für Spaß beim jungen Publikum. Auf der Spectrum of the Seas steht Familien sogar eine Ultimate Family Suite zur Verfügung, in der bis zu elf Personen Platz finden.

Auch die Abendunterhaltung wird auf den neuen Kreuzfahrtschiffen groß geschrieben. Zu den Höhepunkten an Bord der MSC Grandiosa, die am 9. November 2019 in Hamburg getauft wird, erstreckt sich die Carousel Lounge auf 1.000 m2 über zwei Decks. Dort werden zwei neue, exklusive Shows des „Cirque du Soleil at Sea“ präsentiert. Nach der Show verwandelt sich das Theater in eine Disco. Auf der MSC Bellissima zählen ebenfalls zwei speziell für das Schiff kreierte Cirque du Soleil-Shows zum abwechslungsreichen Unterhaltungsprogramm. Einzigartig für die P&O-Flotte ist das neue Unterhaltungszentrum Sky Dome auf den Decks 16 und 17 an Bord der Iona, die ab 2020 in See stechen wird. Dank des verglasten Kuppeldachs bietet sich hier ein perfekter Raum für ausgefallene Shows und Deckpartys unterm Sternenhimmel.

Moderne Technik und Künstliche Intelligenz

Die MSC Bellissima wird das erste Schiff sein, das mit „Zoe“ eine KI-basierte, persönliche Sprachassistenz auf einem Kreuzfahrtschiff einführt. Die KI-basierte Sprachsteuerung  ermöglicht den Gästen, sich komfortabel in ihrer Kabine über alle Schiffsangebote zu informieren. Der erste digitale Sprachassistent in der Branche wird in sieben Sprachen verfügbar sein: Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Deutsch, brasilianisches Portugiesisch und Mandarin. Auch auf den nachfolgenden Neubauten MSC Grandiosa und MSC Virtuosa wird „Zoe“ nutzbar sein.

Moderne Wissensvermittlung wird es auch an Bord der HANSEATIC nature und HANSEATIC inspiration von Hapag-Lloyd Cruises geben. Nicht nur an Land, sondern auch in innovativen Wissenszentren an Bord können die Reiseteilnehmer Informationen über die Natur der weltweiten Expeditionsziele erfahren. Im HanseAtrium, einer teilbaren multifunktionalen Lounge mit modernster Präsentationstechnik, finden täglich Expertenvorträge statt. In der Ocean Academy können die Gäste den Naturwundern, denen sie bei Landgängen und Zodiacfahrten begegnen, bei eigenen Studien individuell nachgehen. Die Ocean Academy verfügt über eine große interaktive Medienwand mit weiteren Informationen zu verschiedenen Expeditionsthemen sowie ein interaktives Poster, das ausgewählte wissenschaftliche Zusammenhänge verständlich visuell darstellt.

Auch auf See wird ein gut funktionierendes Internet immer wichtiger. Erschwingliche Internetpakete und stabile Verbindungen sind daher ein bedeutender Aspekt für viele Reisende. Daher sorgen die Reedereien für immer bessere Technologien an Bord. Inzwischen ist das Internet auf vielen Schiffen deutlich zuverlässiger und erschwinglicher geworden. Reedereien wie AIDA Cruises oder auch TUI Cruises bieten sogar spezielle Social-Media-Pakete an, mit denen Sie auch auf hoher See Facebook, Instagram & Co nutzen können.

Zu den Kreuzfahrttrends zählt auch der Einsatz innovativer und umweltfreundlicher Technologien. So setzen Reedereien bei Flottenneulingen wie der Costa Smeralda von Costa Kreuzfahrten, der Mardi Gras von Carnival Cruise Line oder bei dem neuen P&O-Flaggschiff Iona auf umweltfreundlicheren Antrieb mit Flüssigerdgas LNG. Die MS Roald Amundsen wird zudem das weltweit erste Expeditionsschiff mit Hybridtechnologie sein. 

Es gibt viele spektakuläre Features und faszinierende Innovationen, die Sie auf den neuen Kreuzfahrtschiffen entdecken können. Und das Beste: Es ist für jeden Geschmack und jedes Urlaubsbedürfnis das passende Schiff mit Attraktionen für die individuellen Vorlieben dabei!

Sind Sie neugierig geworden und möchten die spannenden Highlights auf den neuen Schiffen kennenlernen? Lassen Sie sich Ihren Wunsch durch unsere Kreuzfahrtexperten unter +49 (0)40 228 672 833 erfüllen oder wählen Sie Ihre favorisierte Reise direkt online aus.

Beitrag teilen


Einen Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *