Der Tom Sawyer und Huckleberry Finn Charme

Mit dem Schaufelrad bis nach Prag

Croisi Europe überrascht mit neuer „Elbe Princesse“. Der Clou des Flusskreuzers: Schaufelrad statt Motorantrieb!

An Bord der Loire Princesse

An Bord der Loire Princesse

Ab Frühjahr 2016 können Kreuzfahrer die Elbe und Moldau auf besondere Art und Weise bereisen. Die Reederei CroisiEurope hat bei den renommierten Schiffswerften von Saint-Nazaire ein Schaufelrad-Kreuzfahrtschiff in Auftrag gegeben. Die MS Elbe Princesse wird auf der Route von Berlin über Magdeburg, Wittenberg, Meissen und Dresden bis nach Prag unterwegs sein.

Traditionell und doch innovativ

Durch den Einsatz von Schaufelrädern wird der neue Flusskreuzer über einen sehr geringen Tiefgang verfügen. Durch die besondere Technik ist es so möglich, die Elbe das ganze Jahr auch bei niedrigem Wasserstand zu befahren. Auch die Lage der Schaufelräder am Heck ist perfekt auf das Gewässer mit vielen schmalen Schleusen und Kanälen ausgerichtet.

Zurzeit wird die MS Elbe Princesse in einer französischen Werft in Saint Nazaire erbaut. Nach Fertigstellung soll sie eine Länge von 95 Metern und eine Breite von 10,5 Metern bemessen. In 40 Kabinen sollen bis zu 80 Passagiere Platz finden. Neben dem Restaurant mit Panoramablick, soll auch ein weitläufige Sonnendeck zum Entspannen und Genießen einladen.

Bereits nächstes Jahr geht das Schwesterschiff, die „MS Loire Princesse“, für die französische Reederei auf der Loire auf Reisen.

Beitrag teilen


Einen Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.