Der Erste Stahlschnitt für die Costa Toscana

Meyer Turku Werft, Finnland, 01. August 2019  Costa Kreuzfahrten, ein weltweit führendes Kreuzfahrtunternehmen, hat mit dem Bau eines neuen, hochinnovativen Kreuzfahrtschiffes begonnen – der Costa Toscana.

Der neue Juwel der Meere: Die COSTA TOSCANA

Der Name des zukünftigen Juwels der Meere wurde nun bekanntgegeben: Costa Toscana. Der Bau der Costa Toscana soll im Mai 2021 finalisiert werden. Neben der Costa Smeralda, wird die Costa Toscana somit das zweite Schiff der Costa-Flotte werden, das sowohl im Hafen, als auch auf See mit verflüssigtem Erdgas (LNG) betrieben wird.

Die Taufe der Costa Toscana von Costa KreuzfahrtenBei der Stahlschnitt-Zeremonie waren Neil Palomba, der Präsident von Costa Kreuzfahrten sowie Jan Meyer, der CEO der Meyer Werft in Turku, anwesend. Hierbei erläuterte Neil Palomba: „Die Stahlschnittfeier für die Costa Toscana ist ein weiterer Meilenstein in unserem Plan für eine nachhaltige Entwicklung. Der LNG-Antrieb für Kreuzfahrtschiffe ist eine wichtige Innovation, die eine neue Ära bei der Verwendung von kohlenstoffarmen Kraftstoffen einläutet, die die Abgasemissionen deutlich reduzieren und so zum Umweltschutz beitragen, ohne die Sicherheit zu beeinträchtigen, ganz wie es unseren obersten Prioritäten entspricht.“

Die Costa Toscana wird eine Bruttotonnage von über 180.000 Tonnen mit über 2.600 Kabinen haben. Die Einführung der LNG-Betankung wird die Umweltbelastung stark reduzieren, da sie sowohl eine verbesserte Luftqualität, als auch die Eliminierung von Schwefeldioxid-Emissionen sowie von Feinstaub zur Folge hat. Gemeinsam mit der Costa Smeralda ist die Costa Toscana Teil des Flottenausbauplans der Costa-Gruppe (zu der die Marken Costa Crociere, Costa Asia und AIDA Kreuzfahrten gehören) sowie Bestandteil des strategischen Ziels 25% des CO2-Fußabdrucks für 2020 reduzieren. Bis 2023 sollen sieben neue Schiffe entstehen, die eine Gesamtinvestition von 6 Milliarden Euro darstellen.

Das Schwesterschiff der Costa Smeralda

Sowohl die Costa Toscana, als auch ihr Schwesterschiff, die Costa Smeralda, sind hochinnovative Produkte.

Das neue Flagschiff der Costa Kreuzfahrten - Costa ToscanaDie Costa Smeralda befindet sich derzeit in der letzten Bauphase in der Meyer Werft in Turku und soll im Oktober dieses Jahres mit einer 15-tägigen Kreuzfahrt von Hamburg nach Savona zum ersten Mal in See stechen. Diese Kreuzfahrtreise wird mehrere Etappen und Städte wie Rotterdam, Lissabon, Barcelona und Marseille umfassen und zwei Zwischenstopps einlegen. Die Taufzeremonie der Costa Smeralda findet am 3. November 2019 in Savona statt. Von dort aus wird das neue Flaggschiff am nächsten Tag sich auf eine sechstägige Jungfernfahrt nach Barcelona, Marseille und Civitavecchia begeben.

Bis April 2021 wird die Costa Smeralda auf einwöchige Kreuzfahrten im westlichen Mittelmeer eingesetzt werden. Die zukünftigen Routen der Costa Toscana werden in den kommenden Monaten auf unserer Website veröffentlicht.

Werfen Sie jetzt schon einen Blick auf unsere Angeboten mit der Costa Smeralda. Gerne beraten wir Sie auch persönlich – rufen Sie hierzu einfach unsere Kreuzfahrt-Experten unter der Nummer 0800 44 55 155 an.

Beitrag teilen


Einen Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *