DREAMLINES KREUZFAHRT-NEWSLETTER

Melden Sie sich jetzt für den kostenlosen Newsletter an und erfahren Sie als Erster von reduzierten Angeboten und Specials!

Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung

Donaukonzert

Passau, Deutschland

Passau liegt an der Mündung dreier Flüsse, namentlich der Donau, Inn und Ilz, gehört zum Bundesland Bayern und liegt an der Grenze zu Österreich. Die kreisfreie Stadt ist auch unter dem Namen „Dreiflüssestadt“ bekannt. Man kann Passau dem warmgemäßigten Klima mit kontinentalem Einschlag zuordnen. Die Winter sind demnach kalt und sehr schneereich, während die Sommer in der Regel heiß und trocken sind.

Als altertümliche Universitätsstadt hat sich Passau einen Namen gemacht. Unzählige Sehenswürdigkeiten, darunter der St. Stephansdom, das alte Rathaus, das Passauer Glasmuseum oder die Wallfahrtskirche und Paulinerkloster Mariahilf locken jährlich große Besucherströme in die historische Stadt.

Wien, Österreich

Wien, die Bundeshauptstadt Österreichs, liegt zwischen den nordöstlichen Ausläufern der Alpen im nordwestlichen Bereich des Wiener Beckens. Sie ist internationaler Kongress-und Tagungsort diverser Organisationen und als kaiserliche Residenzstadt ein Magnet für viele Touristen aus aller Welt. Neben zahlreichen Großunternehmen die hier ihren Sitz haben, ist Wien der kulturelle und politische Mittelpunkt Österreichs. Das Wiener Klima ist mild mit kontinentalen Einflüssen. Sehenswertes gibt es in Hülle und Fülle - beispielsweise

Schloss Schönbrunn, einem genialen Barockbau, ebenso interessant der Stephansdom, Schloss Belvedere und die Hofburg. Im Prater können Sie vom alten Wiener Riesenrad aus einen phantastischen Blick auf die Stadt riskieren. Die Wiener Staatsoper hat Tradition und bietet Ihnen einen Augen-und Ohrenschmaus erster Güte.

Budapest, Ungarn

Budapest ist die größte Stadt Ungarns, zugleich Hauptstadt und liegt an der Donau. Eine Vielzahl von nationalen und internationalen Unternehmen hat hier ihren Sitz. Neben den nennenswerten Prachtbauten ist Budapest als Bäderstadt bekannt geworden. Bereits die Römer nutzten die Quellen der Stadt, später ergänzten die Osmanen die Badekultur und nutzten die Thermen als Heilquellen gegen diverse Krankheiten. Budapest hat ein relativ trockenes Kontinentalklima mit kalten Wintern und warmen Sommern.

Es wimmelt von außergewöhnlichen Gebäuden in Budapest, beispielsweise das Parlament, der königliche Palast oder das alte Rathaus im Barockstil. Das Donauufer in Buda gibt Ihnen Einblick in sämtliche Sehenswürdigkeiten. Am Fővám Platz befindet sich die größte überdachte Markthalle Europas, ebenso einige Wohnhäuser im Barockstil.

Vukovar, Kroatien

Vukovar liegt mit einer Einwohnerzahl von ca. 31.670 im Osten des Landes Kroatien. Sie ist die Hauptstadt der Gespanschaft Vukovar-Srijem.

Belgrad, Serbien

Belgrad ist mit schätzungsweise 1.6 Millionen Einwohnern Serbiens bevölkerungsreichste Stadt. Ferner ist sie auch die wirtschaftliche, politische und kulturelle Metropole des Landes. Zahlreiche Theater, Musikeinrichtungen, Museen wie z.B. das Luftfahrtmuseum sowie Bauwerke und 65 Parks gehören zu den Sehenswürdigkeiten.

Passage des Eisernen Tores, Serbien

Das „Eiserne Tor“ ist eine Naturbelassene Reiseregion an der Donau. Etwa 150 km von Belgrad entfernt, im Nationalpark Djerdap, direkt an der Grenze zu Rumänien, liegt eine sehr reizvolle Landschaft, in der über 8.000 Jahre Geschichte der Menschheit nachvollzogen werden kann.
Im Jahre 1971 wurde ein Staudamm mit Kraftwerk errichtet und die Naturgewalten gebändigt. Dieses Stauwerk „Eisernes Tor I“, eine Staumauer von etwa 1.000 m Länge und 58 Meter Höhe, verfügt über zwei Kraftwerke. An beiden Donauufern wurden Schleusen für die Schiffe integriert. Über den Staudamm führt eine etwa 1.500 Meter lange Straße, diese bildet zugleich den Grenzübergang nach Rumänien. Eine Passage führt quasi durchs „Niemandsland“.

Giurgiu, Rumänien

Die Stadt Giurgiu befindet sich im Süden Rumäniens. Von hier aus hat man die Möglichkeit, Tagesausflüge in die Stadt Bukarest zu unternehmen.

Oltenita, Rumänien

Die rumänische Stadt Oltenita befindet sich am Zusammenfluss der Flüsse Arges und Donau. Äußerst interessant sind die Werften, in denen jedes Jahr einige Schiffe gebaut werden.

Izmail, Ukraine

Die historische Stadt Izmail liegt im Südwesten des Landes. Sie beherbergt den größten Hafen entlang der Donau und ist ein wichtiges Toursitenzentrum.

Vilkovo, Ukraine

Die letzte Stadt vor der Mündung der Donau in das schwarze Meer heißt Vilkovo, von einigen auch das "Venedig der Ukraine" genannt. Das Boot ist bis heute Hauptverkehrsmittel in der von Kanälen durchzogenen Stadt.

Cernavoda, Rumänien

Cernavodă ist eine Stadt in Rumänien in der Region Dobrudscha, Kreis Constanța. Cernavodă hat ca. 20.000 Einwohner und liegt an der Donau am Beginn des Donau-Schwarzmeer-Kanals.

Nikopol, Bulgarien

Die Stadt Nikopol liegt an der Donau im Norden Bulgariens. Nikopol wurde im Jahr 629 gegründet und war im Mittelalter Schauplatz mehrerer Schlachten. Archäologische Funde weisen jedoch auf eine deutlich längere Siedlungsgeschichte hin.

Passage des Eisernen Tores, Serbien

Das „Eiserne Tor“ ist eine Naturbelassene Reiseregion an der Donau. Etwa 150 km von Belgrad entfernt, im Nationalpark Djerdap, direkt an der Grenze zu Rumänien, liegt eine sehr reizvolle Landschaft, in der über 8.000 Jahre Geschichte der Menschheit nachvollzogen werden kann.
Im Jahre 1971 wurde ein Staudamm mit Kraftwerk errichtet und die Naturgewalten gebändigt. Dieses Stauwerk „Eisernes Tor I“, eine Staumauer von etwa 1.000 m Länge und 58 Meter Höhe, verfügt über zwei Kraftwerke. An beiden Donauufern wurden Schleusen für die Schiffe integriert. Über den Staudamm führt eine etwa 1.500 Meter lange Straße, diese bildet zugleich den Grenzübergang nach Rumänien. Eine Passage führt quasi durchs „Niemandsland“.

Novi Sad, Serbien

Novi Sad beherbergt das älteste serbische Institut für Kunst und Wissenschaft. Die Festung Petrovaradin und das alte Rathaus sind beliebte Anziehungspunkte für Touristen.

Mohács, Ungarn

Direkt am Donauufer, nahe der kroatischen und serbischen Grenze, liegt die ungarische Stadt Mohács mit ca. 20.000 Einwohnern. Die Stadt ist besonders für sein 6-tägiges Faschingsfest bekannt, welches jährlich zahlreiche Schaulustige anlockt.

Kalocsa, Ungarn

Kalocsa ist eine kleine Stadt von großer historischer Bedeutung. Sie zählt zu einer der ältesten Städte Ungarns. Die Kathedrale und der Domplatz mit den Domherrenhäusern sind einen Besuch wert.

Budapest, Ungarn

Budapest ist die größte Stadt Ungarns, zugleich Hauptstadt und liegt an der Donau. Eine Vielzahl von nationalen und internationalen Unternehmen hat hier ihren Sitz. Neben den nennenswerten Prachtbauten ist Budapest als Bäderstadt bekannt geworden. Bereits die Römer nutzten die Quellen der Stadt, später ergänzten die Osmanen die Badekultur und nutzten die Thermen als Heilquellen gegen diverse Krankheiten. Budapest hat ein relativ trockenes Kontinentalklima mit kalten Wintern und warmen Sommern.

Es wimmelt von außergewöhnlichen Gebäuden in Budapest, beispielsweise das Parlament, der königliche Palast oder das alte Rathaus im Barockstil. Das Donauufer in Buda gibt Ihnen Einblick in sämtliche Sehenswürdigkeiten. Am Fővám Platz befindet sich die größte überdachte Markthalle Europas, ebenso einige Wohnhäuser im Barockstil.

Donauknie, Ungarn

Das Donauknie ist ein Abschnitt der Donau bei Vác in Ungarn, etwa 30 km nördlich von Budapest. Die Donau macht hier eine beinahe rechtwinklige Biegung und fließt durch das Visegráder Gebirge. Besonders im Sommer ist die Gegend ein beliebtes Ziel für Wassersportler und Ausflügler.

Bratislava, Slowakei

Mit rund 427.000 Einwohnern ist Bratislava sowohl die größte Stadt der Slovakei als auch die Landeshauptstadt. In der Stadt lassen sich wunderbare Eindrücke in den vielen Museen und Galerien sammeln. In näherer Umgebung liegen die Burgen Devín und Bratislava, die einen Besuch wert sind. Und in den Parkanlagen lässt es sich nach einem Tag voller Sightseeing herrlich entspannen.

Krems, Österreich

Seit 2000 gehört Krems' Altstadt zum UNESCO-Weltkulturerbe. Zu den Sehenswürdigkeiten der österreichischen Stadt gehören vor allem historische Gebäude. Hierzu zählen das im 15./16. Jahrhundert erbaute Rathaus, die Gozzoburg, das Göglhaus und die Piaristenkirche. Die Piaristenkirche überzeugt mit ihrer barocken Innenausstattung und Werken.

Melk, Österreich

Melk liegt mit seinen 5.300 Einwohnern direkt am Ufer der Donau und gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe. Das Benediktinerkloster Stift Melk gehört ohne Frage zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten Melks. Einen Besuch wert sind auch die historischen Monumentalbauten.

Passau, Deutschland

Passau liegt an der Mündung dreier Flüsse, namentlich der Donau, Inn und Ilz, gehört zum Bundesland Bayern und liegt an der Grenze zu Österreich. Die kreisfreie Stadt ist auch unter dem Namen „Dreiflüssestadt“ bekannt. Man kann Passau dem warmgemäßigten Klima mit kontinentalem Einschlag zuordnen. Die Winter sind demnach kalt und sehr schneereich, während die Sommer in der Regel heiß und trocken sind.

Als altertümliche Universitätsstadt hat sich Passau einen Namen gemacht. Unzählige Sehenswürdigkeiten, darunter der St. Stephansdom, das alte Rathaus, das Passauer Glasmuseum oder die Wallfahrtskirche und Paulinerkloster Mariahilf locken jährlich große Besucherströme in die historische Stadt.

    • Ihre Vorteile

    • Kundenmeinung

    • Kundenbewertungen von dreamlines.de
    • Sicher & Geprüft

Finden Sie Ihr Schiff: 1 Ergebnis

  • Angebote finden
zur Favoritenliste
  • Moldavia

    • Moldavia
    • Die MS Moldavia führt Sie bis ins ukrainische Donaudelta. Während Ihrer Reise werden Sie viel über die Ukraine und ihre Traditionen lernen. Genießen Sie dabei die wunderbare Donaulandschaft, den Wellnessbereich des Schiffes und vieles mehr.

    • Sterne
      Länge
      116 m
      Passagiere
      180
      Decks
      4
      Kundenbewertung
        4,5 von 5
    • ab 399 € p.P.
    • zum Angebot